„Gegenwind“ und „Bürgerwind“
Windkraft: Mediation?

Greven -

Die Investorengruppe „Bürgerwind“ und die Bürgerinitiative „Gegenwind“ treffen sich demnächst beim Kreis. Ein Mediationsverfahren steht im Raum.

Freitag, 28.10.2016, 16:10 Uhr

Auf Nachfrage von Prof. Mathys (BI Gegenwind ) im Planungsausschuss bestätigte Uwe Kunze (Rechtsamt der Stadt), dass der Bürgermeister Gespräche mit der Bürgerwind AG geführt habe. Dort habe er entgegen anders lautender Gerüchte aber „keinerlei Zugeständnisse“ gemacht.

Wie Kunze weiter berichtet, gibt es am 3. November einen Termin beim Kreis, bei dem die Stadt sowie „Bürgerwind“ und „Gegenwind“ Positionen austauschen wollen. „Die Beteiligten haben grundsätzlich ihre Bereitschaft erklärt, an einem Mediationsverfahren teilzunehmen.“

Neue Anlagen entstehen derweil in Münster . In Häger sollen vier je 200 Meter hohe Windkraftanlagen errichtet werden, in Sprakel (Haskenau) eines mit 230 Meter Höhe. Gegen beide Projekte hat Greven keine Einwände.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4398382?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F4849297%2F4849300%2F
Nachrichten-Ticker