Stundenlanger Feuerwehr-Einsatz
Feuer in Keller eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen

Greven -

Dichter Qualm im Treppenhaus: In einem Keller eines Mehrfamilienhauses mit mehr als 50 Wohneinheiten in der Friedrichsburg ist am Samstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren stundenlang im Einsatz. Verletzt wurde niemand.

Samstag, 06.05.2017, 14:05 Uhr

Stundenlanger Feuerwehr-Einsatz : Feuer in Keller eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen
Foto: Jens Keblat

Um 8.05 Uhr war der großangelegte Alarm für die Freiwillige Feuerwehr und die weiteren Einsatzkräfte eingegangen. Aus bislang noch ungeklärter Ursache war es in dem großen Keller in einer der Kammern für die insgesamt 53 Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus zu dem Brand gekommen.

„Es war kein Großbrand“, stellt Wehrführer und Einsatzleiter Matthias Wendker klar, doch weil die Rauchentwicklung massiv gewesen sei und die Brandlast in dem mit Holzverschlägen unterteilten Keller enorm gewesen sei, mussten stundenlang immer wieder Trupps unter schwerem Atemschutz zu Brandherd vordringen.

Durch das Feuer in einer der Verschläge sei vor allem Plastik verbrannt, so Wendker weiter, die Hitzeentwicklung war dadurch so groß, dass Wendker sich selber längere Zeit kein eigenes Bild von der genauen Lage in dem großen Keller machen konnte.

Die Bewohner konnten sich alle rechtzeitig in Sicherheit bringen. Ein Rettungswagen blieb zur Absicherung der zahlreichen Kräfte unter Atemschutz längere Zeit vor Ort, bis das Feuer restlos gelöscht werden konnte. Nach derzeitigem Erkenntnisstand konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4814314?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker