Konzert im Ballenlager
Ilsebill begeistert Concordia-Fans

Greven -

Die „Ilsebill“ war der absolute Publikumshit. Aber auch mit vielen anderen Liedern zog der Männergesangverein Concordia bei seinem Konzert im Ballenlager die Zuhörer in seinen Bann.

Sonntag, 28.05.2017, 18:05 Uhr

Mit vielen bekannten Liedern animierte der Männerchor Concordia bei seinem Konzert im Ballenlager zum Mitwippen und Mitsummen.
Mit vielen bekannten Liedern animierte der Männerchor Concordia bei seinem Konzert im Ballenlager zum Mitwippen und Mitsummen. Foto: Pia Naendorf

Am Ende hat sich die Landtags-Abgeordnete Christina Schulze-Föcking doch nicht getraut: Sie hatte eigentlich versprochen, beim Konzert des Männergesangsverein Concordia am Samstag „laut und deutlich“ mitzusingen. Trotzdem: Die Veranstaltung im Ballenlager war ein großes musikalisches Vergnügen.

Das Motto des Abends hieß: „Ein bunter Melodienstrauß“. Und so war der Abend auch: üppig und ausgesprochen farbenfroh. Die Lieder stammten aus verschiedenen Epochen, waren thematisch unterschiedlich und hatten eins gemeinsam: die Begeisterung der Sänger und des Dirigenten Alexandros Tsihlis . Die Auswahl reichte von Volksliedern über vertonte Eichendorff-Gedichte hin zu Franz-Schubert-Kompositionen. Dabei luden alle Lieder zum Mitsingen, Mitwippen und Mitsummen ein. Manch ein Zuhörer erntete verdutzte Blicke, als er plötzlich zu summen anfing und dabei fast noch mehr strahlte als die Sänger auf der Bühne. Rund 90 Minuten dauerte das Konzert, bei dem der Chor von einem Duo der Musikschule unterstützt wurde, Jonas Rabeyer und Thorsten Schwarz spielten sechs Stücke auf Gitarre und Saxophon.

Den vermutlich größten Applaus erntete der Chor mit seiner schmissig interpretierten Version von „Ilsebill“. Laut und voller Enthusiasmus begannen sie das Stück und steigerten sich in dessen Verlauf. Am Ende wurde die Bitte, die ewig plappernde Ilse ruhig zu stellen, immer lauter, damit die „liebe Plappermühle nicht mehr so viel mahlen kann“. Dafür gab es am Ende riesigen Applaus – auch von Christina Schulze-Föcking, die gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Anja Karliczek – beide „heimliche Fans“ – zum Konzert gekommen war. Dafür wurden sie und die 120 anderen Zuhörer mit einer Zugabe des Chors und des Duos belohnt. Ein gelungener Abend, den die Sänger mit einem Strahlen auf den Gesichtern beendeten und den auch die Gäste sehr zufrieden verließen: „Ich kannte alle Lieder, das war natürlich toll!“, schwärmte einer Besucherin, und die Freundin fügte hinzu: „Sie haben ganz toll gesungen und eine wirklich schöne Liedauswahl getroffen, besonders natürlich mit Ilsebill!“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4884254?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker