Abschlussfest an der Justin-Kleinwächter-Realschule
Die Erinnerung wachhalten

Greven -

Schluss, Ende, Aus: Die JKR ist Geschichte. Gleichwohl geriet das Abschiedsfest am Freitag nicht zum Trauerakt, vielmehr überwog eine gewisse Heiterkeit, in die sich allenfalls etwas Melancholie mischte. Zuviel hatte man gemeinsam erreicht und erlebt, um nun, am letzten Tag, in Sack und Asche zu gehen.

Samstag, 08.07.2017, 12:07 Uhr

Schulleiter Thorben Zilske kletterte persönlich die Leiter hinauf, um die Überraschung zu enthüllen: ein Konterfrei Justin Kleinwächters nebst Fallschirm. Justins Schwester Elisabeth Frische und viele weitere Gäste schauten sichtlich bewegt zu.  
Schulleiter Thorben Zilske kletterte persönlich die Leiter hinauf, um die Überraschung zu enthüllen: ein Konterfrei Justin Kleinwächters nebst Fallschirm. Justins Schwester Elisabeth Frische und viele weitere Gäste schauten sichtlich bewegt zu.   Foto: Oliver Hengst

1980 – im Gründungsjahr der Justin-Kleinwächter-Realschule – gab es eine Fernsehsendung, die jeder schaute: „Wetten, dass . . .?“ „Da ist damals ja auch immer überzogen worden“, weiß Thorben Zilske . Damals gab es gar eine eigene Einheit dafür: ein Elstner = 20 Minuten. Seit Freitag gibt es eine neue Einheit: ein Zilske = 30 Minuten.

Aber wie hätte man auch all das, was gesagt werden musste, in gerade mal zwei Stunden packen sollen? 37 Jahre Justin-Kleinwächter-Realschule sind nun mal kein Pappenstiel. Es gab und gibt so viele Erinnerungen, die erhalten werden sollten, und so viele Menschen, denen gedankt werden musste.

Schulleiter Thorben Zilske erinnerte nicht nur daran was war (Ausflüge, Feste, „Kollegen,

  Foto: Oliver Hengst

die sich für die JKR aufrieben“ und vieles mehr), sondern betonte auch, was bleiben wird: zum Beispiel der Auftrag, sich auch künftig um Schüler (und zwar alle) zu kümmern. Es gehe dabei um mehr als Unterricht. „Wir müssen immer auch das Kind hinter dem Schüler sehen.“ Abschulen sei auch und gerade bei jenen, die Schwierigkeiten haben, mitzuhalten, kein probates Mittel. Dafür gab es Applaus von einigen Kollegen und Eltern.

Was auch bleibt: ein Großteil der JKR-Lehrer. Rund die Hälfte ist nämlich weiter an Grevener Schulen tätig. Für die, die sich bis zum letzten Unterrichtstag für „ihre“ JKR reingehängt hatten, gab es Blumen zum Dank.

Gleichwohl geriet das Abschiedsfest nicht zum Trauerakt, vielmehr überwog eine gewisse Heiterkeit, in die sich allenfalls etwas Melancholie mischte. Zuviel hatte man gemeinsam erreicht und erlebt, um nun, am letzten Tag, in Sack und Asche zu gehen.

Einen Eindruck vom besonderen Miteinander, das die JKR stets geprägt hatte, lieferte ein bewegender Film, den die Lehrer erstellt hatten. Aktuelle und frühere JKR-Lehrer, Eltern und Schüler blickten zurück auf Bushäuschen-Aktion, Projekttage, Kanutouren, Laptop-Projekt – und auch auf ganz viele Menschen und menschliche Geschichten. Beispiel: „Wenn Du was geheim halten willst, häng einen Zettel ans schwarze Brett. Das liest niemand.“

Auch die Eltern zogen augenzwinkernd Bilanz: mit einem Sketch, der drei Jahrzehnte

  Foto: Oliver Hengst

zusammenfasste. Treffpunkt war zwar stets Öppe, ansonsten hat sich in den Jahrzehnten viel geändert. Anfangs gab es bei den Pflegschaftsversammlungen zu viel Bier, später zu wenig (!), und am Ende: zu wenig Eltern, die überhaupt noch mitmachen. Darauf erstmal einen Schnaps!

Bürgermeister Peter Vennemeyer und Gesamtschul-Dezernent Dr. Rainer Großbröhmer dankten vor allem für die „hervorragende Arbeit“ des Zilske-Teams während des Auslaufprozesses. Wie das funktioniert habe, sei einzigartig und vorbildgebend für andere Schulzentren.

Aufgelockert wurden die Redebeiträge durch die „Capodasters“ aus Reckenfeld. Bandmitglied Jörg Dömer ging einst selbst zur JKR – „sogar recht lange. Vor allem die achte Klasse hat mir so gut gefallen, dass ich sie nochmal gemacht habe.“

Das alles vollzog sich im Beisein sämtlicher früherer JKR-Chefs – die dann auch den

  Foto: Oliver Hengst

emotionalen Höhepunkt miterlebten: die Enthüllung der angekündigten Überraschung. Elisabeth Frische (Schwester des Namensgebers Justin Kleinwächter) hatte zuvor an ihren Bruder erinnert, der „durch sein Vorbild das Schulleben geprägt hat“. Eben deshalb wollte die Schule etwas Bleibendes am Gebäude hinterlassen. Zilske höchstselbst stieg die Leiter empor, um es zu enthüllen. Sichtlich bewegt verfolgte Frische zusammen mit hunderten weiteren Gäste, was zum Vorschein kam: das Konterfei ihres Bruders nebst Fallschirm. Die Erinnerung an ihn und „seine“ Schule soll so wachgehalten werden. Wer die Abschiedsfeier erlebt hat, ist sich sicher: Das wird gelingen. Wetten, dass . . .?

JKR-Finale: Abschlussfest der Justin-Kleinwächter-Realschule Greven

1/96
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • JKR-Finale: Abschlussfest der Justin-Kleinwächter-Realschule Greven Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4992865?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker