Flughafen will 1,2 Millionen Passagiere
Air BP liefert den Sprit für den FMO

Greven -

Air BP liefert künftig den Sprit für den Flughafen Münster-Osnabrück. Und der Geschäftsführer Prof. Schwarz verkündet große Ziele.

Mittwoch, 27.09.2017, 08:09 Uhr

Germania-Flieger am Flughafen Münster-Osnabrück. Der Sprit kommt demnächst von Air BP.
Germania-Flieger am Flughafen Münster-Osnabrück. Der Sprit kommt demnächst von Air BP. Foto: FMO

Air BP wird neuer Treibstoff-Lieferant des Flughafens Münster Osnabrück International Airport (FMO/EDDG). Das geht aus einer Pressemitteilung von „BP Eu­rope“ hervor. „Der Auftrag wurde kürzlich mit dem Flughafen geschlossen und gilt ab dem 1. April 2018. Damit baut die internationale Flugtreibstoffsparte der BP Gruppe ihre Präsenz in Deutschland aus“, heißt es in der Mitteilung.

Aktuell sei Air BP in Deutschland an 41 Flughäfen präsent und zähle zu den führenden Anbietern hierzulande. Dabei decke Air BP das gesamte Spektrum von großen internationalen Standorten wie Frankfurt, Düsseldorf oder München bis hin zu kleinen Flugplätzen für den Privatflieger ab.

Sommerflugplan 2017: Alle Ziele ab FMO

1/22
  • Mit dem Flugzeug in die Sonne: Im Sommer 2017 bietet der FMO 21 Ziele an.

    Foto: dpa
  • Frankfurt: Ein Umsteige-Klassiker. Die Lufthansa fliegt täglich vier mal hin und zurück.

    Foto: dpa
  • Rhodos: Die Fluggesellschaft Germania fliegt ab 8. April 2017 samstags, ab 2. Mai 2017 zudem dienstags auf die griechische Insel.

    Foto: dpa
  • Faro: Ab 1. Mai 2017 fliegt Germania jeden Montag nach Faro, am 22. Juni 2017 kommt ein Flug am Donnerstag hinzu.

    Foto: dpa
  • Varna: Germania fliegt ab 31. Mai 2017 mittwochs nach Varna. Zwischen 5. Juni und 18. September 2017 kommt ein Flug am Montag von Bulgarian Air Charter hinzu.

    Foto: dpa
  • Teneriffa: Freitags bietet Germania einen Flug auf die Kanaren-Insel an.

    Foto: dpa
  • Antalya ist eins der am häufigsten angeflogenen Ziele. Täglich gibt es mindestens einen Flug, manchmal bis zu drei. Die Strecke bedienen Turkish Airlines. Germania und Sun Express.

    Foto: dpa
  • Izmir: Vom 20. Juni bis 29. August fliegt Sun Express dienstags in die türkische Metropole, ab 22. Juni 2017 auch donnerstags.

    Foto: dpa
  • Kayseri: Die türkische Stadt ist sonntags das Ziel eines Germania-Flugs - jedenfalls zwischen 18. Juni und 17. September 2017.

    Foto: dpa
  • Lanzarote: Dienstags steuert Germania die Kanaren-Insel an - aber nur bis zum 2. Mai 2017.

    Foto: dpa
  • Heraklion: Ab 20. April 2017 fliegt Germania donnerstags nach Heraklion, ab 1. Mai 2017 zusätzlich montags, am 28. Mai 2017 kommt ein Flug am Sonntag hinzu.

    Foto: dpa
  • Mallorca: Die Balearen-Insel wird sie häufig angeflogen wie kaum ein anderes Ziel. Täglich gibt es mindestens einen Flug, auf der Strecken sind Germania, Small Planet, Air Berlin und Eurowings unterwegs.

    Foto: dpa
  • Gran Canaria: Zweimal pro Woche fliegt Germania nach Gran Canaria: mittwochs und sonntags.

    Foto: dpa
  • Istanbul: Turkish Airlines steuert Montag, Dienstag, Donnerstag und Samstag den Atatürk-Flughafen an. Pegasus fliegt zwischen 20. Juni und 14. September 2017 dienstags und freitags zum Flughafen Sabiha Gökcen, zwischen 25. Juni und 17. September 2017 zudem am Sonntag.

    Foto: dpa
  • Adana: Am 30. Mai 2017 beginnt Germania mit einem wöchentlichen Flug nach Adana - immer dienstags geht's los.

    Foto: dpa
  • Burgas: Germania fliegt zwischen den 22. Juni und dem 14. September 2017 donnerstags nach Burgas. Vom 26. Juni bis 4. September 2017 bietet Bulgarian Air Charter einen zusätzlichen Flug am Montag an.

    Foto: dpa
  • Hurghada: Der ägyptische Badeort ist ab 26. Mai 2017 Ziel eines Fly-Egypt-Flugs am Freitag.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Kos: Samstags fliegt Germania nach Kos, der erste Start ist am 29. April 2017. Am 5. Mai 2017 kommt ein Freitags-Flug dazu.

    Foto: dpa
  • Fuerteventura: Bis zum 24. April 2017 fliegt Germania montags nach Fuerteventura, am 1. Mai 2017 kommt ein Flug am Samstag hinzu.

    Foto: dpa
  • Malaga: Germania fliegt mittwochs und sonntags nach Malaga, zwischen 31. Mai und 7. Juni 2017 mittwochs zweimal.

    Foto: dpa
  • München: 30 mal pro Woche fliegt Lufthansa von Greven nach München - jeden Tag gibt es mindestens zwei Verbindungen.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Stuttgart: AIS Airlines verbindet den FMO mit Stuttgart. Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag gibt es zwei Flüge, freitags einen.

    Foto: dpa

Air BP wird dem FMO Flugtreibstoff und AvGas 100LL sowie unverbleites AvGas liefern. Münster Osnabrück wird als erster der Standorte von Air BP in Deutschland mit dem Treibstoff UL91 versorgt.

„Wir haben uns für Air BP nicht nur wegen ihrer anerkannten Kompetenz im technischen und operativen Support entschieden, sondern auch wegen ihres starken Verkaufsnetzwerks in allen Segmenten und ihrer Bereitschaft zu investieren“, sagt FMO-Geschäftsführer Prof. Dr Rainer Schwarz.

Jürgen Kuper, Air BP General Manager für Mitteleuropa und die Benelux-Länder ergänzt: „Wir freuen uns sehr, Münster Osnabrück künftig zu versorgen und wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass der Flughafen weiter wachsen kann.“

Im FMO-Einzugsgebiet leben sechs Millionen Menschen. Der Flughafen rechnet für 2017 mit knapp einer Million Fluggäste. Ziel des Flughafens ist es, innerhalb der nächsten Jahre diese Zahl auf 1,2 Millionen jährlich zu erhöhen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5182204?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker