Backpakete für die Tafel
Hilfe, die direkt ankommt

Greven -

„Ganz toll, herzlichen Dank an die Grevener, die uns wieder so toll unterstützen“. Ingrid Koling, Leiterin der Tafelausgabestelle am Kirchplatz, nahm dankbar einen großen Schwung Backpakete entgegen, den Leser unserer Zeitung in der Redaktion abgegeben hatten.

Samstag, 16.12.2017, 07:12 Uhr

Redakteur Oliver Hengst überreichte die von Lesern gespendeten Pakete an Ingrid Koling von der Tafel.
Redakteur Oliver Hengst überreichte die von Lesern gespendeten Pakete an Ingrid Koling von der Tafel. Foto: Privat

Dort hatten sich die Pakte und Tüten mit Backzutaten – in vielen Fällen erweitert um Süßigkeiten oder haltbare Lebensmittel wie Nudeln – zu einem imposanten Berg aufgetürmt.

Da zahlreiche Spender ihre Pakete auch direkt in den Tafelausgabestellen in Greven und Reckenfeld abgegeben hatten, konnte in diesen Tagen schon mit der Ausgabe der Spenden an die Familien begonnen werden, die sich in der Tafel mit Lebensmitteln versorgen.

Mit der Übergabe der Spenden, die in der Redaktion angekommen sind, ist die Aktion gleichwohl noch nicht beendet. Leser sind bis Weihnachten aufgefordert, weiter zu spenden, damit sich die so unterstützen Familien aus den Zutaten leckere Plätzchen für die Adventszeit oder einen Kuchen für die Festtage zubereiten können. Auch Pakete, die nach den Feiertagen abgegeben werden, finden garantiert noch dankbare Abnehmer.

Kaum war die Wagenladung überreicht, füllte sich die Redaktion schon wieder mit neuen Paketen. Unter anderem die Grevener Tageseltern brachten reichlich Nachschub. Angeführt von ihrer Vorsitzenden Bettina Rosenthal brachten die Tagesmütter mit reichlich Kindern im Schlepptau den Erlös einer internen Sammlung vorbei. Ein Aufruf an alle Tageseltern und die Familien der von ihnen betreuten Kinder hatte Wirkung gezeigt: Dutzende Backpakete waren auf diese Weise zusammen gekommen.

In ein Backpaket sollten nach erprobten „Koling-Rezept“ folgende Zutaten gelegt werden: ein Kilo Mehl, ein Kilo Zucker, ein Päckchen Backpulver, zwei Päckchen Vanillezucker, 250 Gramm Margarine und 50 Cent für zwei Eier, die von den ehrenamtlichen Helfern der Tafel frisch eingekauft werden.

Veredelungen“ wie Nüsse, Kuvertüre oder Puderzucker sind natürlich erlaubt. Auch über Kaffee würden sich die Tafel und ihre Kunden freuen. Manche Spender haben in den zurückliegenden Jahren auch Süßigkeiten für die Kinder beigelegt.

Die Backpakete können hier abgegeben werden: Lokalredaktion, Marktstraße 45, montags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 17.30 Uhr; Tafel-Ausgabestelle Kirchstraße in Greven , dienstags, mittwochs und donnerstags von 11 bis 18 Uhr; Tafel-Ausgabestelle Reckenfeld mittwochs von 11 bis 16 Uhr.

  Foto: Privat

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5360763?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
550 Autofahrer nutzen Park-and-Ride-Angebot am Coesfelder Kreuz
Im Fünf-Minuten-Takt fuhren die Busse am Samstag am Coesfelder Kreuz vor. Trotzdem war es an der Bushaltestelle voll.
Nachrichten-Ticker