Zeugensuche
Polizei sucht unbekannten Fahrer nach tödlichem Unfall auf der A 1

Münster/Greven -

Nach dem Unfall am Abend des 10. Februars auf der Autobahn 1 bei Greven, bei dem eine 27-jährige Frau getötet wurde, sucht die Polizei nun einen unbekannten Autofahrer.

Mittwoch, 21.02.2018, 16:07 Uhr

Zeugensuche: Polizei sucht unbekannten Fahrer nach tödlichem Unfall auf der A 1
Foto: Jens Keblat

Der Wagen der Münsteranerin hatte unbeleuchtet auf dem linken Fahrstreifen gestanden und ein 55-Jähriger war in voller Fahrt mit seinem Geländewagen auf das Auto geprallt.  Der Mann hatte den Wagen ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge zu spät gesehen. 

Die Frau wurde womöglich durch den Zusammenstoß auf die Gegenfahrbahn katapultiert, wo sie von mehreren Autos überrollt wurde.

Warum das Auto der Münsteranerin unbeleuchtet auf dem Fahrstreifen gestanden hatte, und ob die Frau aus dem Fahrzeug geschleudert wurde oder neben ihrem Auto stand, sind laut Polizei offene Fragen, mit denen sich die Ermittler beschäftigen.

Unbekannter ist wichtiger Zeuge 

Nach ersten Ermittlungen soll vor dem Geländewagen ein weiteres Auto gefahren sein. Möglicherweise ist dieser Autofahrer ein wichtiger Zeuge und kann weitere Angaben zu den Geschehnissen machen.

Die Ermittler sind nun auf der Suche nach dem unbekannten Fahrer. Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5541308?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Dadashov-Show an der Ostsee
So jubelt der SCP: Rufat Dadashov (2.v.l.) wird fast erdrückt von seinen Kollegen Fabian Menig, René Klingenburg und Martin Kobylanski (v.l.). Und Tobias Rühle (r.) schleicht sich auch noch heran, während Rostocks Nico Rieble konsterniert ist.
Nachrichten-Ticker