Programm des Kulturvereins
Baukunst und Bach

Reckenfeld -

Einen ereignisreichen März hat der Kulturverein „Reckenfelder Treff“ vor sich.

Donnerstag, 22.02.2018, 10:02 Uhr

Am Beispiel der Kathedrale von Chartres wird Dr. Martin Dziersk die Besonderheiten der Gotik erläutern.
Am Beispiel der Kathedrale von Chartres wird Dr. Martin Dziersk die Besonderheiten der Gotik erläutern.

im kommenden Monat stehen gleich zwei Veranstaltungen ins Haus: ein Vortrag des Kunsthistorikers Dr. Martin Dziersk , gern gesehener und daher regelmäßiger Gast beim Reckenfelder Treff, am 9. März und ein geistliches Konzert am 18. März.

Dziersk spricht in seinem Vortrag über „Die Kunst in Zeiten, als das Bauen noch geholfen hat“. Am 9. März ab 19.30 Uhr wird er im Landhaus Rickermann die Gotik am Beispiel der Kathedrale von Chartres in den Blick nehmen.

„Wer schon einmal ehrfürchtig staunend in einer großen gotischen Kathedrale gestanden hat, dem mag es befremdlich erscheinen, dass der Begriff gotisch ursprünglich ganz und gar abwertend gemeint war: Er begegnet uns als arte gotico bei Giorgio Vasari im 16. Jahrhundert zum ersten Mal. Und ist dessen Versuch, die gotische Kunst als veraltet, ja gar als barbarisch abzuqualifizieren, verband man doch den Untergang Roms und seiner Kultur insbesondere mit den verschiedenen Stämmen der Goten und deren Eingriffen in den Lauf der Geschichte“, schreibt Dziersk in einer Einladung.

Viele der heute noch existierenden gotischen Kathedralen seien auch selbst verschiedenen Eingriffen unterworfen gewesen, sei es durch kriegerische Ereignisse, Unfälle oder mutwillige Zerstörungen, nicht zuletzt auch durch „modernisierende“ Umbauten.

Um eine Ahnung von der Komplexität und geradezu atemberaubenden gedanklichen wie bildlichen und symbolischen Dichte eines derartigen Bauwerkes zu bekommen, will sich Dziersk zusammen mit den Besuchern an diesem Abend insbesondere um die Kathedrale von Chartres kümmern. „In diesem Gesamtkunstwerk ,blättern‘ und lesen wie in einem kostbaren alten Buch. Schade nur, dass Vasari wohl nicht dabei sein wird“, so Dziersk augenzwinkernd. Karten gibt es ausschließlich an der Tageskasse für 12 Euro.

Der zweite Monatstermin ist am 18. März ein Geistliches Konzert, bei dem Passionsmusik von Bach, Händel, Pergolesi und anderen zu hören sein wird. Annette Richter-Westermann (Sopran), Katharina Poell-Scharpenberg (Alt) und Thorsten Schwarte (Orgel) gestalten das Konzert, das um 17 Uhr in der St. Franziskus-Kirche Reckenfeld stattfindet. „Der Eintritt ist frei(-willig)“, schreibt der Reckenfelder Treffe vielsagend in seiner Veranstaltungsankündigung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5541754?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker