Jahresversammlung Anton Minnebusch
Siedler suchen jüngere Familien

Greven -

Die Mitglieder der Siedlergemeinschaft Anton Minnebusch suchen dringend Mitstreiter. Vor allem jüngere Familien sollen zur aktiven Teilnahme überzeugt werden.

Donnerstag, 22.03.2018, 17:03 Uhr

Der Vorstand möchte sein Bestes für den Fortbestand der Siedlergemeinschaft geben. Auf dem Foto fehlt Angelika Baumann.
Der Vorstand möchte sein Bestes für den Fortbestand der Siedlergemeinschaft geben. Auf dem Foto fehlt Angelika Baumann. Foto: SG

Im Vereinslokal „Zur Nordkurve“ trafen sich die Mitglieder der Siedlergemeinschaft Anton Minnebusch. Vorsitzende Hannelore Wiesmann lobte die Zusammenarbeit mit dem Vorstand und dankte den „fleißigen Händen“ bei den Festaktivitäten im vergangenen Jahr.

Ihr dringlicher Appell: „Unsere Hoffnung für die Zukunft ist es nach wie vor, jüngere Familien zur aktiven Teilnahme zu überzeugen. Wir sind offen für neue Ideen, Änderungen oder auch neue Veranstaltungen. Geben sie uns Tipps, sprechen sie uns an, teilen sie uns ihre Wünsche mit. Wir sind hochmotiviert und werden unser Bestes geben um den Fortbestand der Siedlergemeinschaft Anton Minnebusch aufrechtzuerhalten“, so die erste Vorsitzende laut einer Pressemitteilung. Angedacht ist es, eine Facebook-Gruppe zu gründen. Gewählt wurden als Beisitzer Eva Jestädt und Dietmar Artmeyer. Der Vorstand für eine weitere Amtsperiode setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzende Hannelore Wiesmann, Beate Artmeyer, stellvertretende Vorsitzende und Kassenwartin, Angelika Baumann, Eva Jestädt, Hans-Josef Ostermeier, Dietmar Artmeyer und Harry Stürzebecher als Beisitzer. Die kommenden Termine: Am 5. Mai ist der Maigang geplant. Das Sommerfest findet am letzten Wochenende im Juni, 30. Juni, statt. Geplant ist ein Grillfest am 15. September, ein Spieleabend am 13. Dezember, das Grünkohlessen am 10. November und als Abschluss eine Adventsfeier am 1. Dezember. Geehrt wurden für eine 50-jährige Mitgliedschaft im Verband Wohneigentum Hans und Christa Kasemann.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5610493?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Bomben-Verdacht: Evakuierung droht
Auf diesem Grundstück an der Von-Steuben-Straße gibt es einen Blindgängerverdacht.
Nachrichten-Ticker