Die Malteser Jugend
Verantwortung und Spaß

Greven -

Sie wollen etwas für Greven tun, sich in die Stadt einbringen. Das macht die Malteser Jugend mit den unterschiedlichsten Aktionen. Dazu gehört beispielsweise die Wunschzettel-Aktion in Kooperation mit der Stadtbibliothek. Die Malteser Jugend wurde 2004 gegründet und hat drei Kinder- und Jugendgruppen. Eine vierte kommt noch diesen Monat hinzu.

Mittwoch, 23.05.2018, 17:32 Uhr

Die Malteser Jugend trifft sich auch mal zum gemeinsamen Sporteln. Aber die Arbeit der demnächst vier Jugendgruppen ist breit gefächert.
Die Malteser Jugend trifft sich auch mal zum gemeinsamen Sporteln. Aber die Arbeit der demnächst vier Jugendgruppen ist breit gefächert. Foto: Vera Brüssow

Nadine Laznik leitet ihre Montags-Gruppe seit knapp neun Jahren. Sie selbst ist seit elf Jahren dabei. „Wir haben alle immer viel Spaß. Wir sind eine starke Gemeinschaft“, schwärmt sie über die Jugendarbeit. Insgesamt zehn Gruppenleiter betreuen 55 Kinder und Jugendliche. In den Räumen am Up´n Nien Esch 15 finden die wöchentlichen Gruppenstunden statt.

Neben unterschiedlichen Aktionen verbringen die Mitglieder ihre Zeit mit Spielen, Sport und Ausflügen. „Unsere Mitglieder haben Mitspracherecht. Es ist uns wichtig, ihre Wünsche zu erfüllen“, berichtet Nadine Laznik.

Die Ausflüge führen mal zum Kettlerhof oder in den Zoo. Jedes Jahr steht das Zeltlager zu Pfingsten an. In den Sommerferien und in den Herbstferien wird auch eine Freizeit, ein Zeltlager, geboten. Im Sommer kommen Jugendgruppen der Malteser aus ganz Deutschland zusammen, im Herbst aus dem Münsterland.

Doch neben dem Spaß stehen auch die Themen Hilfe und Unterstützung auf dem Programm. So lernen die Kids und Jugendlichen schon früh den Umgang mit der Ersten Hilfe. „Das macht nicht nur Spaß, das schult die Gemeinschaft“, weiß Nadine Laznik.

Die Aktionen der Malteser sind vielfältig. Bei der Nachtschicht-Aktion Anfang Mai organisierte die Jugend einen Escape Room im Haus Luidger. Sie übernehmen teilweise den Schulsanitätsdienst oder helfen bei der Gestaltung von Sozialräumen mit.

Außerdem sind die Mitglieder im Katastrophendienst aktiv und dürfen zu unterschiedlichen Einsätzen mitfahren. Auch im Mimtrupp können sie mitwirken. Dort lernen sie die realistische Unfalldarstellung. Hier wird das Vortäuschen einer Erkrankung, Vergiftung oder Verletzung geübt. Das Spektrum reicht von kleineren Schnitten über Brandverletzungen bis zum Kreislaufzusammenbruch.

Wer sich bei der Malteser Jugend engagiert, kann viel Neues lernen und einiges bewegen. Sogar der Obst- und Gemüseanbau kommt nicht zu kurz. „Wir haben einen kleinen Jugendgarten für den Anbau“, erklärt Laznik.

Ihre Lieblingsaufgabe in der Jugendarbeit ist neben der Organisation der Gruppenstunden die jährliche Wunschzettel-Aktion. Für sie ist das ein schöner Jahresabschluss. Auch die Weihnachtsfeier gefällt ihr gut, da dann viele Eltern dabei sind und alle Mitglieder zusammenkommen und sich austauschen. Gemeinsam Spaß haben, anderen helfen und sich gegenseitig unterstützen. Das macht die Arbeit der Malteser Jugend aus. Sie lernen verantwortungsvolles Handeln und Gruppenarbeit bestens kennen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5762077?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
29-Jähriger zwischen Lengerich und Tecklenburg-Leeden verunglückt: Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
Nachrichten-Ticker