Treffen der Ahnenforscher im Heimathaus
Stammbaum auch online?

Greven -

Ingrid Edelkötter vom Team Familienforschung im Heimatverein Greven wird beim nächsten Treffen der Ahnenforscher im Heimathaus „Alte Post“, (Alte Münsterstraße / Ecke Fredenstiege) am kommenden Dienstag, 2. Oktober, um 19 Uhr zeigen, wie Genealogieprogramme miteinander kommunizieren.

Freitag, 28.09.2018, 00:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 27.09.2018, 23:55 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 28.09.2018, 00:00 Uhr
Ingrid Edelkötter
Ingrid Edelkötter

Die Programme haben unterschiedliche Darstellungsweisen, Stärken und Schwächen. Mit verschiedenen Programmen zu arbeiten bringt möglicherweise den entscheidenden Hinweis, der einen Familienforscher auf die richtige Spur bringt.

Wo erstelle ich meinen Stammbaum und wie exportiere / importiere ich in andere Programme? Stelle ich den Stammbaum vielleicht online und erhalte Tipps zu Übereinstimmungen mit anderen Ahnenforschern oder nutze ich nur die übersichtliche Präsentation meiner Daten? Wer sich mit Ahnenforschung auseinandersetzt, muss viele Fragen klären.

Die Entscheidung muss jeder Forscher für sich treffen, aber das Wissen um die Möglichkeiten bietet Hilfen, mit denen der Arbeitskreis Familienforschung nicht nur interessierten Anfängern Informationen zur Verfügung stellen möchte, sondern sich auch über Erfahrungen der Teilnehmer freut. Wie immer ist die Teilnahme kostenlos.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6082883?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Brutale Drogenbande in Haft
Nicht nur Marihuana, sondern auch scharfe Waffen und viel Munition fanden die Fahnder, als sie die Mitglieder des Drogenrings „9090“ festnahmen.
Nachrichten-Ticker