18 Gymnasiasten fliegen nach Amerika
Gegenbesuch in DeForest

Greven -

Jetzt kommt der Gegenaustausch: Grevener Gymnasiasten des Augustinianums werden am 6. Oktober in Begleitung von Andreas Henke und Miriam Brünink nach DeForest in den USA reisen.

Montag, 01.10.2018, 18:30 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 01.10.2018, 18:30 Uhr
Schüler aus DeForest in den USA wurden am Grevener Bahnhof begrüßt – jetzt geht es zum Gegenbesuch in die USA.
Schüler aus DeForest in den USA wurden am Grevener Bahnhof begrüßt – jetzt geht es zum Gegenbesuch in die USA. Foto: Augustinianum

Bereits im Voraus wurde fleißig Geld gesammelt, um nicht nur den Schulalltag der Amerikaner, sondern auch das Land mit seinen Facetten kennenzulernen, heißt es in einer Pressemitteilung. Durch eine von den Schülern organisierte Tombola auf dem Schulfest des Gymnasiums konnte ein Großteil des Geldes eingenommen werden.

Im Sommer hatte das Gymnasium Besuch von amerikanischen Schülern aus DeForest. Einige Monate zuvor hatten die Teilnehmer des Austausches bereits Kontakt zu ihren Partnern aufgenommen. Nachdem die 18 Schülerinnen und Schüler am Bahnhof in Greven begrüßt wurden, lernte man sich am folgenden Tag bei einem gemeinsamen Pizzaessen in der Schule besser kennen. Die Schüler aus den USA unternahm viele spannende und abwechslungsreiche Aktivitäten, wie ein Wochenende auf der deutschen Insel Norderney oder einen Tagesausflug in die niederländische Stadt Enschede.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6093139?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
WDR macht Platz für 130 Wohnungen
Von der Mondstraße zum Servatiiplatz (v.l.) Stadtbaurat Robin Denstorff, Studioleiterin Andrea Benstein, Oberbürgermeister Markus Lewe, Dr. Carsten Wildemann (Leiter der WDR-Gebäudewirtschaft), Dr. Christian Jäger (Geschäftsführer der Wohn- und Stadtbau) und Dr. Thomas Robbers (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster) stellten die gemeinsamen Pläne von Stadt und WDR vor.
Nachrichten-Ticker