Polizei sucht zwei Zeugen
Unterlassene Hilfeleistung am Emsdeich

Greven -

Nach einem Vorfall, der sich am Donnerstagmorgen an der Ems ereignet hat, hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen unterlassener Hilfeleistung eingeleitet. Im Zuge der Ermittlungen werden jetzt zwei Personen als Zeugen gesucht.

Montag, 15.10.2018, 16:35 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 15.10.2018, 16:18 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 15.10.2018, 16:35 Uhr
 
  Foto: Jens Wolf

Gegen 7.10 Uhr war eine zwölfjährige Schülerin mit ihrem Hund an der Ems zwischen „Beach“ und der Emsbrücke Nordwalder Straße unterwegs. Die Schülerin sah in der Ems eine Person liegen. Wie sich später herausstelle handelte es sich dabei um eine 82-jährige Frau.

Die Zwölfjährige verständigte telefonisch ihren Vater und rief gemeinsam mit ihrem Vater laut um Hilfe. Nach ihren Angaben sind etwa 15 Personen auf dem Emsdeich und auf der Brücke der Nordwalder Straße weitergelaufen ohne auf die Hilferufe zu achten. Ihrem Vater und einem weiteren Helfer sei es gelungen, die Frau aus dem Wasser zu ziehen. Anschließend sei die Frau mit einem Rettungswagen in das Grevener Krankenhaus eingeliefert worden.

Von dem weiteren Helfer ist lediglich bekannt, dass er von dem Mädchen direkt angesprochen wurde und eine neonfarbene Jacke getragen habe. Außerdem habe am gegenüberliegenden Ufer, unterhalb der Firma Biederlack, einen Frau mit einem Hund gestanden. Die Frau habe angeboten Hilfe zu holen oder einen Rettungswagen zu rufen.

Die Ermittler bitten sowohl den Mann mit der neonfarbenen Jacke als auch die Frau mit dem Hund sich bei der Polizei Greven, ✆ 928-4455, als Zeugen zu melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6124936?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nach Schlägerei vorm "Linus": Mordkommission eingerichtet
Am Warendorfer Club "Linus" kam es in der Nacht zu Sonntag zu einer schweren Auseinandersetzung.
Nachrichten-Ticker