KI stellt Halbjahresprogramm 2019 vor
Jetzt noch größer – noch breiter

Greven -

Es geht immer noch etwas mehr. Mehr in die Breite. Mehr in die Tiefe. Damit beim „Klassik Open Air“ am 30. Juni 2019 alle 200 Akteure Platz haben, muss die 17 Meter breite Open-Air-Bühne um zehn Meter verbreitert werden. „Auch vor der Bühne stehen Podeste“, schilderte gestern Wolfgang Bernhardt, Leiter der Musikschule, den Stand der gegenwärtigen Planungen.

Montag, 29.10.2018, 22:24 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 29.10.2018, 20:16 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 29.10.2018, 22:24 Uhr
Organisatoren und Sponsoren rund um Egon Koling (l.) präsentierten gestern das neue Programm der Grevener KI.
Organisatoren und Sponsoren rund um Egon Koling (l.) präsentierten gestern das neue Programm der Grevener KI. Foto: Günter Benning

In der Kulturschmiede stellte Egon Koling das KI-Programm des ersten Halbjahres 2019 vor. Das Open-Air stellt dessen Abschluss und Höhepunkt dar.

Auch deshalb, weil diesmal lokale Gruppe zeigen können, was sie musikalische drauf haben. Das Kernorchester wird die Alten Philharmonie sein. Dazu kommen die Bigband der Musikschule und die Reckenfelder Blasmusiker.

Singen werden The Scales und der Sinfonische Chor aus Greven. Insgesamt ein Klangkörper von 200 Musikern, die von Nabuccos Gefangenenchor bis zu Jazz-Klassikern ein breites Spektrum auf die Bühne bringen.

Ansonsten steht 2019 ein gediegenes Kleinkunst- und Musikprogramm an.

Zum Thema

Karten gibt es ab dem 1. November an den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www. ki-greven.de

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6154656?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nichts verlernt: H-Blockx heben den Domplatz aus den Angeln
Stadtfest "Münster Mittendrin": Nichts verlernt: H-Blockx heben den Domplatz aus den Angeln
Nachrichten-Ticker