Schilder an der neuen Boule-Bahn aufgestellt
Für alle Generationen und Jahreszeiten

Reckenfeld -

„Wir Reckenfelder machen was. Re-Bü-Ve Mach mit“ ist auf dem großen Schild an der neuen Boule-Bahn zu lesen. Mitstreiter kann der Reckenfelder Bürgerverein (Re-Bü-Ve) immer gebrauchen. Zum Beispiel für so große Projekte wie die im September fertig gestellte Boule-Bahn. Damit deutlich wird, wo genau sich die Anlage befindet und wie das Spiel gespielt wird, wurden jetzt von aktiven Mitstreitern Schilder aufgestellt.

Freitag, 30.11.2018, 19:08 Uhr aktualisiert: 30.11.2018, 19:10 Uhr
Christiane Dolscheid von der Sparkasse und Mitstreiter des Re-Bü-Ve freuen sich, dass die Anlage nun komplett ist.
Christiane Dolscheid von der Sparkasse und Mitstreiter des Re-Bü-Ve freuen sich, dass die Anlage nun komplett ist.

Die Grundspielregeln sowie eine Stange mit Wertungsscheiben zeigen, wie das geht. Wer selbst kein eigenes Bouleset besitzt, kann sich eines gegen Pfand während der Geschäftszeiten bei „Moro Neno“ am Dorf-platz ausleihen.

Von dort ist es nicht weit bis zur Bahn, die sich neben dem Pfarrheim der katholischen Kirche auf dem danebenliegenden Spielplatz befindet. Die Bahn, die am letzten Wochenende im September offiziell eröffnet wurde, soll von allen Altersgruppen genutzt werden. Das ist der Wunsch von Initiatorin Rosi Bechtel. Ihre Idee: „Mit kleinen Säckchen in denen sich zum Beispiel Reis befindet, können selbst die Kleinsten mitspielen. Oder sie werfen einfach mit Murmeln. Wichtig ist doch, dass es hier auf dem Spielplatz durch die Boulebahn eine Möglichkeit gibt, wo die ganze Familie gemeinsam aktiv werden kann.“ Von einigen Besuchern wurde die Bahn schon genutzt.

Dank einer Spende der Sparkasse und des Einsatzes starker Mitstreitern aus dem Re-Bü-Ve konnte die Bahn gebaut werden. „Jetzt werden daneben noch Bänke aufgestellt“, erzählt Jürgen Otto. Dafür reicht das Geld aus der Spende nicht ganz aus. Und so wird der Re-Bü-Ve den Rest aus der Vereinskasse zahlen. Es sei denn, es finden sich noch Spender, die dem Re-Bü-Ve – und damit dem ganzen Ort – ein Weihnachtsgeschenk in Form einer Spende machen.

Apropos: Boule kann man übrigens über das ganze Jahr hinweg spielen. Und wem es nach dem Ausprobieren Spaß macht, der kann sich ja zu Weihnachten oder Nikolaus ein eigenes Set, wünschen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6224858?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Münsterländer Musiker haben es drauf
Henning Wehland war der Stargast bei der Veranstaltung „Landwirtschaft rockt“ am Samstagabend auf dem Agravis-Gelände.
Nachrichten-Ticker