Vereins-Transit des Reckenfelder Bürgervereins sehr gefragt
Bus war 100 Mal im Einsatz

Reckenfeld -

Seit nunmehr einem Jahr gibt es den Reckenfelder „Bürgerbus“. Und wie sich zeigt, hat sich die Investition des Reckenfelder Bürgervereins (Re-Bü-Ve) gelohnt. Im November 2017 konnte der Kleinbus dank der Unterstützung von 33 Sponsoren vom Re-Bü-Ve in Betrieb genommen werden.

Freitag, 28.12.2018, 19:19 Uhr
Ein Teil des Ensembles des Reckenfelder Blasorchesters vor dem Bürgerbus: Das Orchester nutzte den Wagen am Heiligabend, um zu Auftritten zu gelangen.
Ein Teil des Ensembles des Reckenfelder Blasorchesters vor dem Bürgerbus: Das Orchester nutzte den Wagen am Heiligabend, um zu Auftritten zu gelangen. Foto: ros

Die Aktion „Bürgerbus“ soll einerseits die ehrenamtliche Arbeit unterstützen und andererseits auch eine Wertschätzung gegenüber den Helfern darstellen. Das Fahrzeug wird im Bedarfsfall den gemeinnützigen Vereinen und ehrenamtlichen Helfern kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Der Ford Transit (9-Sitzer) war mit 100 Buchungen in diesem zu Ende gehenden Jahr ausgebucht. Die letzte Tour unternahm damit das Reckenfelder Blasorchester, das mit weiteren Fahrzeugen in Greven und Reckenfeld am Heiligen Abend an verschiedenen Orten zur Freude vieler Bürger mit weihnachtlichen Melodien auf das Fest einstimmte.

Auch für das kommende Jahr hat der Re-Bü-Ve viele Ideen, mit denen er den Ort attraktiver gestalten möchte. Es lohnt sich also, den Verein der „von Bürgern für Bürger“ im Einsatz ist, mit einer Mitgliedschaft, aktivem Einsatz oder Spende zu unterstützen. Letztendlich profitieren alle von dem Engagement der Aktiven und der Spender.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6284277?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Jutta van Asselt ist im Theater zu Hause
Jutta van Asselt an einem ihrer Lieblingsplätze – dem Zuschauerraum des Schauspielhauses.
Nachrichten-Ticker