Neujahrskonzert von und mit Roger Meads in der voll besetzten Franziskuskirche
Virtuose Trompetenwechsel

Reckenfeld -

Für viele Menschen nicht nur aus Reckenfeld beginnt das neue Jahr erst mit dem Benefizkonzert von Roger Meads und seinen musikalischen Weggefährten am Neujahrstag in der Franziskuskirche. Seit 35 Jahren stellt der umtriebige Musiker mit britischen Wurzeln seine Qualitäten in den Dienst der guten Sache.

Donnerstag, 03.01.2019, 08:04 Uhr aktualisiert: 04.01.2019, 16:42 Uhr
Im großen Finale erklang das von allen Beteiligten gespielte „Amazing Grace“.
Im großen Finale erklang das von allen Beteiligten gespielte „Amazing Grace“. Foto: Axel Engels

Und auch für den Start in das Jahr 2019 hatte sich Roger Meads in der bis auf den letzten Platz gefüllten Kirche ganz viel vorgenommen. Wiederum dabei war der versierte Organist und Keyboarder Kasimir Tarnowski , der auch als Komponist das Eingangswerk „Intrada für Orgel solo“ beisteuerte. Filigrane Melodien über einem differenzierten harmonischen Gefüge stimmten die vielen Besucher ein, bevor Roger Meads dann mit der Barocktrompete zu den Klängen von Ludwig van Beethovens „An die Freude“ einzog.

Natürlich wirkte auch sein Sohn Simon Meads mit seinem Posaunenquartett „ Unknown Bluesnotes“ mit, die mit spritziger Spielweise bei „Lassous Trombone“ nach New Orleans entführten und auch mit gefühlvollem Klang traditionelle Jazzstandards wie „Autum leaves“ erklingen ließen.

Neujahrskonzert mit Roger Meads in der Franziskuskirche

1/14
  • Neujahrskonzert mit Roger Meads in der Franziskuskirche Foto: Axel Engels
  • Neujahrskonzert mit Roger Meads in der Franziskuskirche Foto: Axel Engels
  • Neujahrskonzert mit Roger Meads in der Franziskuskirche Foto: Axel Engels
  • Neujahrskonzert mit Roger Meads in der Franziskuskirche Foto: Axel Engels
  • Neujahrskonzert mit Roger Meads in der Franziskuskirche Foto: Axel Engels
  • Neujahrskonzert mit Roger Meads in der Franziskuskirche Foto: Axel Engels
  • Neujahrskonzert mit Roger Meads in der Franziskuskirche Foto: Axel Engels
  • Neujahrskonzert mit Roger Meads in der Franziskuskirche Foto: Axel Engels
  • Neujahrskonzert mit Roger Meads in der Franziskuskirche Foto: Axel Engels
  • Neujahrskonzert mit Roger Meads in der Franziskuskirche Foto: Axel Engels
  • Neujahrskonzert mit Roger Meads in der Franziskuskirche Foto: Axel Engels
  • Neujahrskonzert mit Roger Meads in der Franziskuskirche Foto: Axel Engels
  • Neujahrskonzert mit Roger Meads in der Franziskuskirche Foto: Axel Engels
  • Neujahrskonzert mit Roger Meads in der Franziskuskirche Foto: Axel Engels

Mit traditionellen Weisen der „Pipes & Drums British Legion“ ging es auf die britische Insel. Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme begeisterte wiederum Ruvina „Nona“ van der Kley, die sensibel von Kasimir Tarnowski am Keyboard begleitet wurde. Da erklang der Popsong „You raise me up“ von Rolf Lovland und Brendan Graham in all seiner Gefühlstiefe. Ganz inspiriert war das Publikum von ihrer Interpretation des allseits bekannten Leonard Cohen Song „Halleluja“.

Zum ersten Mal beim Neujahrskonzert dabei war der 1984 gegründete „Kiepenkerlchor Nordwalde“ unter dem Leiter Michael Jahn. Das als Botschafter der plattdeutschen Sprache mit dem Brauchtumspreis des Kreises Steinfurt ausgezeichnete Ensemble wusste mit Liedern wie „De Spraok“, Duorpkind“ und „Ne kleine Hand full Freide“ sowie dem wunderbaren „Gued gaohn“ seine ganzen Qualitäten zu zeigen.

Seine Vielseitigkeit zeigte Roger Meads dann in einem längeren Set. Ob bei Verdis „Triumphmarsch“, dem ihm gewidmeten „Trompeters Liebeslied“, dem traditionellen „Ännchen von Tharau“ oder dem gefühlvollen „Don’t cry for me Argentina“ von Andrw Loyd Webber, immer wusste er mit seiner markanten Spielweise den Werken ein passendes musikalisches Gewand zu verleihen.

Wie in jedem Jahr war im Programm auch Raum für den musikalischen Nachwuchs. So glänzte die junge Maja Kriegs mit einem Flötensolo nach Walt Disneys „Dschungelbuch“. Im großen Finale erklang dann das von allen Beteiligten gespielte „Amazing Grace“, bevor unter stehend dargebrachten Ovationen die Künstler auszogen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6293128?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Mammuts-Coach Nils Müller als College-Experte für Ran NFL im Einsatz
Headcoach Sascha Krotil lotste 2018 den angehenden evangelischen Pfarrer Nils Müller als Offense Coordinator zu den Münster Mammuts.
Nachrichten-Ticker