Christian I. und Manuela übernehmen Grevens Narrenruder
Sie machen alles gemeinsam

Greven -

Neuer Ort, tolle Acts. Und Prinz und Pünte mit Überraschungseffekt. Die Proklamation der KG Emspünte bot am Samstag viel.

Sonntag, 13.01.2019, 20:00 Uhr
Prinz und Pünte 2019: Christian Muellmann und Manuela Bussmann sind nicht nur im Karneval ein Paar, sondern auch privat. Präsident Udo Laufmöller (3.v.l.) begrüßte die neuen Regenten der Narren gemeinsam mit Jochen Pohl (l.), Robin Zurbrüggen (2.v.l.) und Geschäftsführer Thomas Borgmeier (r.) .
Prinz und Pünte 2019: Christian Muellmann und Manuela Bussmann sind nicht nur im Karneval ein Paar, sondern auch privat. Präsident Udo Laufmöller (3.v.l.) begrüßte die neuen Regenten der Narren gemeinsam mit Jochen Pohl (l.), Robin Zurbrüggen (2.v.l.) und Geschäftsführer Thomas Borgmeier (r.) . Foto: Günter Benning

So läuft das in modernen Haushalten. Als KG-Emspünte-Präsident in geheimer Mission Christian Muellmann fragte, ob er neuer Prinz der Session 2019 werden wollte, musste der erst mal bei seiner Manuela (Bussmann) nachfragen. Sie sagte ja, aber nur unter einer Bedingung: „Wir machen es zusammen.“

Am Samstagabend verabschiedete die KG in der anheimelnden Emssporthalle Prinzen Johannes (König) und Pünte Annika (Reismann). Beide mit leicht belegten Stimmen, denn 200 karnevalistische Termine lagen in diesem Jahr hinter ihnen. „Das war ein Hammerjahr für uns“, sagte Ex-Pünte Annika. „Ein außergewöhnliches Jahr“, ergänzte Ex-Prinz Johannes, der als Wirtschaftsprüfer sonst eher mit nüchternen Zahlen zu tun hat.

200 Jecken-Termine, davor machen sich die neuen Regenten nicht bange. Die Münsteranerin Manuela Bussmann und Kristian Muellmann haben sich beim Karneval kennengelernt. Ihr Motto passt: „Gemeinsam feiern.“

Die Premiere feierten sie am Samstag in der sehr gut gefüllten Emssporthalle. Die Rönnehalle, die ein paar Meter länger ist, stand aus Sicherheitsgründen nicht zur Verfügung. Wie immer kletterten die Jecken vom Grevener Konkurrenzverein CCFfL als erstes auf die Stühle und rockten ab, als die Karnevalsband Solala aus Wegberg im Rheinland mit einem Potpourri kölscher Jeckensongs den Saal in Wallung brachte. Von wegen „so lala“: Mit Hits wie „Lief Marie“ und „Nä, wat wor dat dann fröher en superjeile Zick“ von Brings wirkten die Energiebolzen sogar therapeutisch auf Sitzungs-Moderator Andreas Holzhausen: „Ich hatte vorher die schlimmsten Rückenschmerzen – die sind weg.“

Das war schon mal ein guter Anfang. Unter anderem befreiten später am Abend die zwei Hamburger Junx das jecke Publikum ebenfalls von seinen Rückenschmerzen. Der Saal tobte. In der ersten Reihe auch Bürgermeister Peter Vennemeyer (im Anzug) neben Landrat Dr. Klaus Effing (im Sportkostüm). Alle rissen die Arme hoch.

„Das glaubt uns keiner“, prusteten die Hamburger Party-Granaten, „wenn wir das Zuhause erzählen.“ Soviel Enthusiasmus wird sicher kein Unikat bleiben. Die neue Pünte rief bei ihrer Machtübernahme das Motto in den Saal: „Runter vom Sofa, rein in den Saal, willkommen bei Grevens Karneval.“

BNI_6247
BNI_5873

Hier kommen Prinz und Pünte.

BNI_6060
BNI_5630
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6318141?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Luke Vette trifft doppelt gegen Fredi Bobic an der ZDF-Sportstudio-Torwand
Fußball: Bezirksliga: Luke Vette trifft doppelt gegen Fredi Bobic an der ZDF-Sportstudio-Torwand
Nachrichten-Ticker