Setex auf der Messe in Frankfurt / Gesundheitstag am Standort Greven
Kunden-Kontakte und Gesundheit pflegen

Greven -

Setex war auf der Messe Heimtextil präsent - die weltweit größte Fachmesse dieser Art.

Dienstag, 15.01.2019, 22:21 Uhr aktualisiert: 15.01.2019, 22:30 Uhr
Setex hatte einige Kooperationspartner eingeladen, die den Mitarbeitern Gesundheitstipps geben konnten.
Setex hatte einige Kooperationspartner eingeladen, die den Mitarbeitern Gesundheitstipps geben konnten. Foto: oh

Angesichts von Daunen- und Federpreisen, die zuletzt um bis zu 50 Prozent gestiegen waren, die Kunden auch noch davon zu überzeugen, dass die Setex-Inlets (die noch mit eben diesen Daunen oder Federn zu füllen sind) – teurer werden müssen – keine einfache Aufgabe. Insofern hatte Christoph Möllmann keine ganz leichten Gespräche zu führen, als er in der vergangenen Woche auf der „Heimtextil“ in Frankfurt weilte – der weltgrößten Messe dieser Art. Aber Qualität hat ihren Preis, das wissen auch die Kunden von Setex, die überwiegend aus der Industrie kommen und die Setex-Vorprodukte (in der Regel nämlich leere Inlet-Decken) weiterverarbeiten. Man habe, berichtet der Sales-Manger des heimischen Textilers, die ganze Leistungsfähigkeit von Setex präsentieren können und mit den Kunden überaus positive Gespräche geführt. Eine im letzten Jahr neu eingeführt und nun fortgeführte Satin-Qualität sei ebenso gut angekommen wie schwer entflammbares Matrerial, das vor allem in der Hotelerie und im Schiffbereich gefragt ist. Die Messe, so Möllmann, sei wieder als Kontakt-Forum genutzt worden. Sie sei eine gute Plattform, um neue oder Bestands-Kunden aus den USA oder China zu treffen /die man sonst eher selten trifft), aber ebenso Kunden aus Europa.

Wer viel arbeitet, sollte sich auch über die Erhaltung seiner Arbeitskraft Gedanken machen. Daher hat Setex am Dienstag einen Gesundheitstag für die Mitarbeiter ausgerichtet. „Uns liegt die Gesundheit unserer Mitarbeiter sehr am Herzen“, sagte Miriam Rensmann aus der Setex-Personalabteilung. Man habe daher den Gesundheitstag, den es in anderer Form schon mal gab, wieder aufleben lassen und verstehe ihn als Auftakt zu einem umfassenderen Einsteig in das Thema Gesundheitsmanagement.

Beim Gesundheitstag konnten die Mitarbeiter Cholesterin-, Blutzucker- und BMI-Werte bestimmen lassen (allesgut-Apotheke) und die Ergebnisse anschließend im Beratungsgespräch mit dem Betriebsarztzentrum bewerten lassen. Die AOK hatte zusammen mit dem TV Jahn Rheine Tipps parat, wie man der körperlich fordernden Arbeit begegnen kann, ohne Schäden am Haltungsapparat oder den Gelenken fürchten zu müssen. Auch aktiv gegen Stress vorzugehen nehme in der Gesundheitsvorsorge einen immer breiteren Raum ein, erläuterte Daniel Schnieders, Sportwissenschaftler der AOK.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6323811?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Das große Jucken
Die Stiche und Bisse von Insekten sind für Laien mühsam zu identifizieren.
Nachrichten-Ticker