Marcel Kreimer ist neuer Vorsitzender
Blasorchester unter neuer Regie

Reckenfeld -

Marcel Kreimer ist neuer Vorsitzender des Reckenfelder Blasorchesters. Auf der RBO-Jahreshauptversammlung im Deutschen Haus wurde er einstimmig für eine Amtszeit von drei Jahren zum Nachfolger von Martin Breuch gewählt. Breuch stellte sein Amt nach neun Jahren an der Spitze des Vereins zur Verfügung.

Mittwoch, 23.01.2019, 07:48 Uhr aktualisiert: 23.01.2019, 07:50 Uhr
Der neue Vorstand des Reckenfelder Blasorchesters (von links): Nils Brockmann, Claudia Erpenstein, Marcel Kreimer, Anna Overhoff, Ina Schulze Temming, Kerstin Laurenz, Dirigent Georg Stührmann und Reinhard Kreimer.
Der neue Vorstand des Reckenfelder Blasorchesters (von links): Nils Brockmann, Claudia Erpenstein, Marcel Kreimer, Anna Overhoff, Ina Schulze Temming, Kerstin Laurenz, Dirigent Georg Stührmann und Reinhard Kreimer.

Als zweite Vorsitzende steht künftig Claudia Erpenstein an der Seite von Marcel Kreimer . Sie wurde ebenfalls einstimmig von der Mitgliederversammlung gewählt. Darüber hinaus wurden Kerstin Laurenz als Kassiererin sowie Nils Brockmann als Schriftführer und Administrator für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Neuer Kassenprüfer ist Ludger Deitmer.

Verena Brockmann verlas letztmalig ihren Dirigentenbericht, in dem sie den Verlauf des vergangen Jubiläumsjahres noch einmal unterhaltsam Revue passieren ließ. Seit Ende des vergangenen Jahres dirigiert Georg Stührmann aus Riesenbeck das Orchester. Künftig wird er somit diesen Part übernehmen.

Als besonderer Höhepunkt wurde die Teilnahme am Wertungsspiel im Rahmen des Deutschen Musikfestes in Osnabrück herausgestellt. Es handelt sich hierbei um eine Musik-Veranstaltung, die bundesweit nur alle sechs Jahre von der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) ausgerichtet wird; ein gigantisches Musikfest mit zahlreichen Konzerten und musikalischen Wettbewerben.

Weiterhin wird das RBO beim Klassik-Open-Air am Grevener Beach auf einer fast 30 Meter breiten Bühne mit über 200 Akteuren Platz nehmen. Das Kernorchester wird die Alte Philharmonie sein. Dazu kommen die Bigband der Musikschule, die Musiker des Gimbter Blasorchesters, das RBO sowie mehrere Chöre.

Der scheidenden Dirigentin Verena Brockmann, die das Orchester künftig wieder als Klarinettistin bereichern wird, sowie Martin Breuch wurden von Marcel Kreimer Präsente als Anerkennung für die langjährige Arbeit übergeben und noch einmal ausdrücklich für ihr Engagement gedankt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6339392?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
463 neue Plätze in Kitas und Tagespflege - weiterer Ausbau nötig
Bei der Betreuung der unter dreijährigen Kinder muss die Stadt die Betreuungsquote weiter nach oben schrauben.
Nachrichten-Ticker