Musikschüler erfolgreich beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“
Nun wartet der Landeswettbewerb in Köln

Greven -

230 Kinder und Jugendliche aus den Kreisen Steinfurt und Warendorf sowie der Stadt Münster trafen sich zum 56. Regionalwettbewerb Jugend Musiziert. In den Städten Münster, Ahlen, Ibbenbüren und Greven fanden insgesamt 16 Wertungen von Violine solo, bis hin zum Harfenensemble statt.

Sonntag, 03.02.2019, 18:43 Uhr aktualisiert: 03.02.2019, 18:50 Uhr
Musikschüler erfolgreich beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“: Nun wartet der Landeswettbewerb in Köln
Foto: Colourbox

Auch dieses Jahr waren die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Gre-ven/Emsdetten/Saerbeck wieder sehr erfolgreich. Insgesamt vier erste Preise wurden erspielt. Zwei Ensembles mit Beteiligung von Schülerinnen und Schülern der Musikschule fahren zum Landeswettbewerb nach Köln, um sich dort vom 6. bis 10. März mit den Besten aus NRW zu messen.

Darius Schmelzer aus Greven erhielt in der Wertung Violine solo in der Altersstufe 3 einen ersten Preis mit 21 Punkten. Anton Bartels , Klavier, aus Emsdetten wurde gemeinsam mit seinem Duopartner Jonathan Thieroff, Fagott, aus Steinfurt mit 21 Punkten ebenfalls mit einem erstem Preis ausgezeichnet. Sie traten in der Altersstufe vier an.

Das Trio Madeleine Eckervogt (Querflöte), Luise Bülte (Cello) und Karla Bülte (Klavier) überzeugte in der Kategorie Klavier Kammermusik so sehr, dass sie ausgezeichnet mit 23 Punkten und einem ersten Preis zum Landeswettbewerb nach Köln fahren. Besonders erfreulich ist, dass sie zusätzlich anteilig mit dem Sonderpreis „Zukunftspreis Jugend-Musiziert“ ausgezeichnet wurden. Sie erhielten diesen Preis, da sie mit dem Stück Sparrohawk Tango von Geraldine Green ein extra für diesen Wettbewerb komponiertes Werk gespielt haben.

Tatjana Scharon (Gitarre) aus Greven erzielte in der Wertung Gitarrenensemble mir Sion Prochatta, Annika Reinker und Tilmann Hoerster aus Münster ebenfalls 23 Punkte und somit einen ersten Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Beide Ensembles traten in der Altersstufe vier an.

Mit den Schülerinnen und Schülern freuen sich die Instrumentallehrerinnen und -Lehrer Nadja Nitschke, Grazyna Bockelmann, Roswitha Demming, Hanno Hentrich, Gary Woolf und Sebastian Kurz, die die Schülerinnen und Schüler intensiv auf den Wettbewerb vorbereitet hatten.

Wer die Besten des Kreises Steinfurt einmal live hören möchte ist eingeladen, am 17. Februar um 11 Uhr in das Ballenlager in Greven zu kommen. Dort findet das Preisträgerkonzert des Kreises Steinfurt statt. Hier werden nicht nur die Besten des Kreises ein bestimmt hochkarätiges Konzert geben, sondern hier erhalten alle Teilnehmer auch ihre Urkunden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6366367?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker