Krimilesung mit Sabine Schulze Gronover
Angst schleicht durchs Land

Greven -

Der Wolf ist zurückgekehrt. Sabine Schulze Gronover stellt am Freitag, 15. Februar, ab 20 Uhr ihren neuesten Krimi in der Stadtbibliothek vor.

Donnerstag, 07.02.2019, 08:40 Uhr aktualisiert: 07.02.2019, 15:38 Uhr
Sabine Schulze Gronover ist Autorin vieler Münsterland-Krimis. Mit „Wölfe im Münsterland“ greift sie in ihrem Krimi ein sehr aktuelles Thema mit schwarzen Humor auf.
Sabine Schulze Gronover ist Autorin vieler Münsterland-Krimis. Mit „Wölfe im Münsterland“ greift sie in ihrem Krimi ein sehr aktuelles Thema mit schwarzen Humor auf. Foto: SB

Der Fund einer toten Ziege verstört die Bewohner des beschaulichen Ortes im Münsterland. Der Wolf ist zurückgekehrt. Sabine Schulze Gronover stellt am Freitag, 15. Februar, ab 20 Uhr ihren neuesten Krimi in der Stadtbibliothek vor.

Mit „Wölfe im Münsterland“ greift sie in ihrem Krimi ein sehr aktuelles Thema mit schwarzen Humor auf. Nachdem ein Wolf eine Ziege gerissen hat, prophezeit Mirela Schulze Brinkhoff, die Mutter eines Großbauern, dass mit dem Wolf auf das Unglück Einzug hält. Am nächsten Tag findet man ihre Schwiegertochter tot auf der Pferdekoppel, mit zerbissener Kehle. Die Kriminalbeamten ermitteln.

Bald ist klar, dass der Wolf damit nichts zu tun hatte. Die Angst geht um. Der Ort steht Kopf, die Eltern der Kinder des Waldkindergartens verbreiten Panik, der Bürgermeister mahnt zur Ruhe. Kommissar Schmitt und der junge Polizist Dirk Kemper ermitteln unter Hochdruck. Dabei fühlt sich Schmitt nicht einmal sonderlich geeignet für die Ermittlungen rund um den Wolf, denn er hat eine ausgesprochene Angst vor jedem Tier, das größer ist als ein Beagle.

Sabine Schulze Gronover ist Autorin vieler Münsterland-Krimis. Zuletzt ist auch ein Dänemark-Krimi von ihr erschienen. Sie studierte nach der Schulzeit Diplom-Pädagogik und Kunsttherapie und arbeitet neben der Schriftstellerei in der LWL-Klinik Münster und als Kunsttherapeutin auf einer Palliativstation und einem Hospiz. Sie lebt mit ihrer Familie in Mersch, dass sie das Outback von Drensteinfurt nennt.

Am Schreiben gefällt ihr besonders gut, dass man sich aufregende Geschichten ausdenken und in sie hineinfühlen kann. „Man kann mit Büchern alles Mögliche erleben, sich mit den verschiedenen Personen identifizieren, eine Eule als Haustier besitzen und immer wieder die Welt retten und ist dennoch passend zum Drei-Gang-Menü Zuhause.“

Am 15. Februar möchte Sabine Schulze Gronover diese Leidenschaft für Geschichten in einer Lesung an die Besucher der Stadtbibliothek Greven weiter geben. Ihre Bücher können am Büchertisch der Buchhandlung Cramer+Löw erworben werden. Karten kann man für fünf Euro in der Stadtbibliothek reservieren, ✆ 02571/ 920 390, oder per Mail stadtbibliothek@stadt-greven.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6373909?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker