Zwei Infoveranstaltungen
Wiedereinstiegs­kurs für den Pflegeberuf

Greven -

Das Maria-Josef-Hospital bietet gemeinsam mit dem St. Franziskus-Hospital Münster examinierten Pflegekräften, die mehrere Jahre beruflich pausiert haben, einen Wiedereinstiegs­kurs für die Rückkehr in den Pflegeberuf an.

Sonntag, 10.02.2019, 07:20 Uhr aktualisiert: 10.02.2019, 13:44 Uhr
Der professionelle Pflegebereich verändert sich stetig. Weiterbildungen sind hier unabdingbar, um mit den schnellen Entwicklungen des Pflegeberufs Schritt halten zu können. 
Der professionelle Pflegebereich verändert sich stetig. Weiterbildungen sind hier unabdingbar, um mit den schnellen Entwicklungen des Pflegeberufs Schritt halten zu können.  Foto: Klaus Franke

Ausgebildeten Pflegekräften soll so die Rückkehr in ihren Beruf erleichtert werden. Der Kurs mit der theoretischen und praktischen Anleitung läuft vom 2. bis 24. Mai.

Es gibt im Vorfeld zwei Informationsveranstaltungen: Donnerstag, 21. Februar, und Donnerstag, 7. März, um 18.30 Uhr im St. Franziskus-Hospital Münster. Alle interessierten, potenziellen Berufsrückkehrer sind eingeladen, sich zu informieren und ihre Fragen zu stellen. Um unverbindliche Anmeldung unter ✆ 0251 / 935-3999 wird gebeten.

„Es gibt zahlreiche motivierte und ausgezeichnet qualifizierte Pflegekräfte. Es wäre schade, wenn sie dem Arbeitsmarkt verloren gingen, obwohl sie nach der Familienphase gerne wieder arbeiten würden, es sich jedoch nicht zutrauen“, betont Matthias Apken, Pflegedirektor im Maria-Josef-Hospital, und ergänzt: „Mit unserem Angebot möchten wir die Teilnehmer auf die aktuellen Entwicklungen im Pflegeberuf optimal vorbereiten und Mut machen, den Neustart anzugehen.“

Pflegende, die nach einigen Jahren familienbedingter Pause wieder in den Beruf einsteigen möchten, trauen sie sich die Arbeit auf den Stationen im Krankenhaus oft nicht mehr zu. Die Sorge, der rasanten Entwicklung von medizinischen, technologischen und pflegerischen Neuerungen nicht Stand zu halten, hält viele von ihrer Rückkehr in den Pflegeberuf ab.

Diese Sorge ist nicht unbegründet: Der professionelle Pflegebereich verändert sich stetig. Weiterbildungen sind hier unabdingbar, um mit den schnellen Entwicklungen des Pflegeberufs Schritt halten zu können. Bei dem Wiedereinstiegskurs setzen sich die Berufsrückkehrerinnen und Berufsrückkehrer mit den aktuellen Themen des theoretischen und praktischen Pflegewissens auseinander. Sie können dadurch schnell an ihr berufliches Können anknüpfen und erlangen Sicherheit für die Rückkehr in die Pflegepraxis im Krankenhaus.

Der Wiedereinstieg soll inhaltlich wie auch organisatorisch den individuellen Bedürfnissen der Pflegenden angepasst werden. Dies beinhaltet je nach Kenntnisstand und eventuell bestehenden Fachweiterbildungen die Teilnahme an Fortbildungen zu aktuellen Pflegethemen, wie Pflege- und Hygienestandards, EDV-Dokumentationen, Reanimationstraining oder Kinästhetik. Ebenso werden die Rückkehrer intensiv durch erfahrene Kollegen im Stationsalltag betreut und angeleitet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6378194?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Zeitweiliger Umzug in die alte Espa
Das ehemalige Espa-Kolleg an der Coerdestraße soll vorübergehend Heimat des Schlaun-Gymnasiums werden. Vorerst wird das Gebäude aber noch für die Erzieher-Ausbildung gebraucht.
Nachrichten-Ticker