Karneval der Schützenvereine Friedrichsburg und Frohsinn Ost
Erfolgreiche närrische Fusionitis

Greven -

Premiere mehr als gelungen: Die Schützenvereine Friedrichsburg und Frohsinn Ost präsentierten am Samstagabend im Ballenlager ihre erste gemeinsame Karnevalssitzung mit zahlreichen Programmpunkten. Eine närrische Aktion, die bei den zahlreichen zahlenden Gästen gut ankam.

Sonntag, 10.02.2019, 13:44 Uhr
Spaß inne Backen hatten die närrischen Schützen am Samstagabend im Ballenlager
Spaß inne Backen hatten die närrischen Schützen am Samstagabend im Ballenlager Foto: Jens Keblat

Büttenredner, Tanzgarden, Tanzkapelle: Bei den beiden Schützenvereinen Friedrichsburg und Frohsinn Ost weiß man, wie Karneval richtig gefeiert, worauf es ankommt, damit die Narretei keine Grenzen kennt. Doch in Zeiten, in denen Kaufhausketten, Kirchengemeinden und Krankenhäuser durch Fusionen ihre Existenz sichern, haben auch die beiden Grevener Schützenvereine das Experiment gewagt und gemeinsam gewonnen: Diese Veranstaltung war ein närrischer Hochgenuss.

Maßgeblich dazu beigetragen hatten lange vor und während der Karnevalssitzung die beiden Vereinsvorsitzenden Uwe Brockhaus und Volker Havixbeck. Bescheiden und ebenso begeistert sagten sie am Samstagabend auf der Bühne, auf der sie gemeinsam mit allen wichtigen Narren-Ämtern aus der Emsstadt standen: „Wir freuen uns wirklich, dass ihr alle unserer Einladung gefolgt seid.“ Man habe bloß die Idee gehabt, mal „etwas anderes zu versuchen.“ Mit der Resonanz dieser Premiere zeigten sie sich positiv überrascht und sprachen von einem guten Ergebnis.

Gemeinsame Karnevalsfeier der Vereine Frohsinn Ost und Friedrichsburg

1/30
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat

Besonderer Clou: Die zahlenden Gäste waren aufgefordert, kostümiert zu erscheinen und die mehr als 200 Karnevalsfans aus den beiden Vereinen ließen es sich nicht nehmen, sich ins Kostüm zu kleiden und dick Schminke aufzutragen.

Moderiert wurde der Abend von Marc Wischnewski, der dafür reichlich Applaus und Karnevalsorden erhielt. Höhepunkt der Sitzung war der Auftritt der „Kölschen Coverband“ zur späterer Stunde. Auch der gesamte Narrentross von KG Emspünte, CCFfL, Re-Ka-Ge & Co. kam zu Besuch und zeigte sich von der neuen Karnevalssitzung im Ballenlager beeindruckt.

Einzig mögliches Fazit des gelungenen Abends: Wiederholung dringend erwünscht! Helau!

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6381135?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Angst vor Mobbing und Gewalt in der Schule
Ein Blick ins soziale Netzwerk kann verstörend wirken, wenn sich dort andere über einen lustig machen.
Nachrichten-Ticker