Greven
Hannah Boß: Höchste Punktzahl

Greven/Münster -

Beim „Tag der Mathematik“ an der Uni Münster hat Hannah Boß vom Gymnasium Augustinianum Greven eine überragende Leistung gezeigt.

Montag, 18.03.2019, 23:43 Uhr aktualisiert: 18.03.2019, 23:50 Uhr
Hannah Boß wurde Erste im Einzelwettbewerb.
Hannah Boß wurde Erste im Einzelwettbewerb. Foto: Uni Münster

Sie erreichte die höchstmögliche Punktzahl und belegte bereits zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz im Einzelwettbewerb, gefolgt von Tristan Strumann vom Gymnasium Paulinum Münster (2. Platz) und Pepe Berges vom Ratsgymnasium Münster (3. Platz).

Eingeladen hatte der Fachbereich Mathematik und Informatik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Die teilnehmenden Oberstufenschülerinnen und -schüler rechneten bei der „LVM Versicherung“, die den Wettbewerb als Gastgeberin ausrichtete, um die Wette.

Im Gruppenwettbewerb waren die Grevener – wie im vergangenen Jahr – auch ganz vorn dabei: Das Team des Gymnasiums Augustinianum Greven sicherte sich den ersten Platz ( Hannah Boß , Philipp Braune, Lars Kecker, Jennifer Reiß). Der zweite Platz ging an Schüler des Ratsgymnasiums Münster. Eine Gruppe des Gymnasiums Paulinum Münster belegte den dritten Platz.

Die Schulen aus der Region konnten mit einem oder mehreren Teams von drei bis fünf Oberstufenschülern mitmachen. Insgesamt waren 130 Jugendliche am Samstag in Münster dabei.

Der „Tag der Mathematik“ wird jährlich vom Zentrum für Mathematik (ZFM) gemeinsam mit lokalen Partnern an verschiedenen Orten in Deutschland angeboten. Das ZFM hat seinen Sitz in Bensheim in Hessen und wendet sich mit diesem Angebot an begabte und motivierte Schüler, die sich gerne außerhalb des Unterrichts mit Mathematik beschäftigen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6480912?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Liveblog: So hat Europa gewählt
Europawahl: Liveblog: So hat Europa gewählt
Nachrichten-Ticker