Gesamtschule: Klasse 7c unterstützt Kinderonkologie
Dankesbrief für engagierte Schüler

Greven -

Schüler der Klasse 7c der Nelson-Mandela-Gesamtschule haben mit diversen Aktionen knapp 300 Euro gesammelt und jetzt an die Direktorin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Prof. Dr. Claudia Rössig überreicht.

Mittwoch, 10.04.2019, 21:19 Uhr aktualisiert: 10.04.2019, 21:30 Uhr
Einige Schüler aus der Klasse 7c fuhren nach Münster, um die Spende persönlich zu überreichen.
Einige Schüler aus der Klasse 7c fuhren nach Münster, um die Spende persönlich zu überreichen. Foto: Privat

Es war ein langer Weg bis die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c der Nelson-Mandela-Gesamtschule knapp 300 Euro an die Direktorin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Prof. Dr. Claudia Rössig überreichen konnten. Sie freute sich sehr über das Engagement der jungen Menschen.

Der Prozess begann im Grunde genommen im vergangenen Jahr in der Adventszeit. Die Siebtklässlerinnen Vivien und Darline berichten: „Unsere Klasse hatte sich für eine Spendenaktion entschieden, weil wir zur Weihnachtszeit etwas Gutes tun wollten. Es gab viele Vorschläge, wohin wir Geld spenden könnten, aber am Ende war eigentlich der ganzen Klasse klar, es sollte für die Kinderkrebsstation am Universitätsklinikum in Münster sein.”

Zur Weihnachtszeit dürfen Plätzchen nicht fehlen. Das war der Ausgangspunkt für die Schüler der Klasse 7c. Fleißig backten, verzierten und verkauften sie allerlei Selbstgemachtes. Insgesamt 160 Euro konnten sie so erwirtschaften. Sie nahmen Kontakt zur Klinik nach Münster auf und taten ihr Anliegen kund. Offensichtlich positiv aufgenommen, fand die Spendenaktion direkt Eingang auf die Homepage der UKM.

Auch im Umkreis der Schüler fand das Vorhaben Anerkennung. In das Spendensäckchen floss weiteres Geld. Letztendlich konnte die 7c knapp 300 Euro an Claudia Rössig überreichen.

Vivien und Darline: „Ein paar Schüler und Schülerinnen, die vorher fleißig mitgeholfen hatten, durften mit nach Münster fahren. Im Krankenhaus angekommen wurden wir freundlich empfangen. Wir erklärten der Ärztin, wie wir auf die Spendenidee gekommen sind und warum wir uns für die Kinderkrebsstation entschieden haben: Wir haben Glück, dass es uns so gut geht. Zum Schluss ist zur Erinnerung an diese Aktion noch ein Foto gemacht worden.“

In der vergangenen Woche bekam die 7c einen Dankesbrief der Kinderkrebshilfe Münster. „Uns wurde allen klar, dass durch unseren Einsatz in der Weihnachtszeit das Durchleben der Erkrankung und die damit verbundene notwendige Behandlung der jungen Patienten etwas erträglicher gestaltet werden konnte.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6533770?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker