SPD-Antrag zum Rathausplatz
Eine Chance für die Stadtentwicklung

GReven -

Die Zeit ist reif - Grevens SPD fordert eine hochqualitative Entwicklung des Bereichs zwischen Rathaus und Ems.

Mittwoch, 17.04.2019, 08:26 Uhr aktualisiert: 17.04.2019, 09:00 Uhr
Christian Kriegeskotte und Stevens Gomes sehen die bisherigen Planungen als gute Anregung für einen Ideenwettbewerb.
Christian Kriegeskotte und Stevens Gomes sehen die bisherigen Planungen als gute Anregung für einen Ideenwettbewerb. Foto: SPD

Zur nächsten Sitzung des Rates hat die SPD-Fraktion den Antrag gestellt, einen Ideenwettbewerb zur zukünftigen Entwicklung des Bereiches zwischen Rathaus und Ems einzuleiten. Schon seit Jahren gebe es immer wieder Ideen, den Bereich unter Einbeziehung der Ems städtebaulich aufzuwerten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das sei verständlich, da hier die Chance bestehe, direkt in der Nähe des Bahnhofes und der Innenstadt einen Ort mit hoher Aufenthaltsqualität und wichtigen städtischen Funktionen zu schaffen. Die Überwindung der Landesstraße beispielsweise mittels eines Überwurfes könne die gewünschte stärkere Integration der „Emsaue“ in die Innenstadt und eine stärkere und sichere Verknüpfung des Rad- und Fußverkehrs zwischen Greven „links der Ems“ und „rechts der Ems“ ermöglichen.

Aufgrund der zentralen Lage im Stadtgebiet komme für die Nutzung eine Mischung aus Erholung, Wohnen, Gastronomie, Dienstleistung, Einzelhandel, Bildung oder Sport in Betracht, heißt es in der SPD-Mitteilung.

Das Ziel, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, könne hier verwirklicht werden.

Für die SPD-Fraktion ist wichtig, dass der Wettbewerb viele Möglichkeiten und Visionen aufzeige und dass insbesondere auch die Thematik „Kirmes auf dem Rathausplatz“ berücksichtigt werde.

Anschließend könne dann mit Hilfe eines städtebaulichen Realisierungswettbewerbs die Umsetzung erfolgen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6548211?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Hunderte Traktoren auf dem Weg zu Bauern-Demo
Anfahrt zur Landwirte-Demo in Münster: Am Dienstagmorgen sorgten Trecker für starke Beeinträchtigungen des Berufsverkehrs.
Nachrichten-Ticker