Friedel Kühlert hakt nach
Was heißt nur „Maria 2.0“?

Greven -

Friedel Kühlert geht stramm auf die 80 zu. Da müssen Fragen erlaubt sein. „Was soll das eigentlich heißen“, fragte er jetzt die Redaktion telefonisch, „Maria 2.0.?“

Dienstag, 14.05.2019, 08:28 Uhr aktualisiert: 14.05.2019, 08:30 Uhr
Proteste der Maria 2.0-Bewegung gab es am Wochenende auch in Greven.
Proteste der Maria 2.0-Bewegung gab es am Wochenende auch in Greven. Foto: wkt

Zwei Punkt Null – darum ging es ihm. Und weil der ehemalige Volksschullehrer gerne auch andere Menschen fragt, hat er gestern beim Spaziergang am Emsdeich fünf junge Mütter gefragt, die dort hermarschierten. „Niemand konnte mir das sagen“, meint er nachher.

Gut, dass es Redakteure gibt, die googeln können, also im Internet nachschlagen. Maria 2.0 leitet sich natürlich von dem Modebegriff Web 2.0 her. Und das wiederum, so sagt es das Gabler Wirtschaftslexikon, meint eine Internetnutzung, „bei der nicht mehr die reine Verbreitung von Informationen bzw. der Produktverkauf durch Websitebetreiber, sondern die Beteiligung der Nutzer am Web und die Generierung weiteren Zusatznutzens im Vordergrund stehen.“

„Maria 2.0“ – kann man also direkt daraus schließen, bingt die Forderung katholischer Frauen nach Beteiligung, Gleichberechtigung, Teilhabe an Ämtern auf einen Slogan. Ihnen genügt es nicht, Direktiven zu empfangen, sie setzen auf Kommunikation, Bestätigung, Einwand, Eigeninitiative.

Draußen in der Wirtschaft übrigens ist das Web 2.0 schon etwas überholt. Dort spricht man mittlerweile bekanntlich von der „Industrie 4.0“. Und das ist wiederum eine Wirtschaft, die so durchlässig miteinander vernetzt ist, dass die Grenzen verfließen. Der Kunde mischt direkt beim Lieferanten mit, die Ausschreibungen laufen nur noch per Web. Der Mensch geht darin unter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6610299?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Neues Baugebiet am Kappenberger Damm
Zwischen Nordkirchenweg und Kappenberger Damm entwickelt die Stadt im nächsten Jahr ein neues Wohngebiet für Doppel-, Reihen- und Mehrfamilienhäuser.
Nachrichten-Ticker