Folgenschwerer Verkauf auf dem Samstagsflohmarkt
Verzweifelte Suche nach dem verkauften Frosch

Greven -

Stellen Sie sich vor: Sie haben einen Frosch in der Hand, werfen ihn weg – und dann ist es plötzlich ein schöner junger Prinz. Das gibt es nur bei Grimms Märchen? Denkste, eine 35-jährige Grevenerin, die ihren Namen nicht gern in der Zeitung sähe, hat am Wochenende eine ähnliche Froschgeschichte auf dem Flohmarkt erlebt. Ohne Happy End. Von Günter Benning
Dienstag, 04.06.2019, 11:31 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 04.06.2019, 11:31 Uhr
Diesen Frosch hat eine Grevenerin auf dem Flohmarkt verkauft – was sie nicht wusste: Er war nicht leer.
Diesen Frosch hat eine Grevenerin auf dem Flohmarkt verkauft – was sie nicht wusste: Er war nicht leer. Foto: Privat
Der Frosch in ihrem Real-Märchen war eine Spardose mit einem goldenen Krönchen, violetten Blütenmalereien und insgesamt etwas kitschig. „Ich dachte, dass sie leer sei, da Schüttelbewegungen kein Geräusch erzeugten“, berichtet die Besitzerin. Für zwei Euro wechselte das hässliche Fröschlein die Besitzerin.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6663721?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker