Kinderbuch von Klaus Hoffmann und Margareta Warwein:
Grevy gründet eine Bluegrass-Band

Greven -

Die Idee ist so alt, dass Klaus Hoffmann etwas weiter ausgreifen muss, um alles zu rekapitulieren. „Ulrich Sokoll“, früher der Kopf hinter Greven Grass, „wollte schon vor fünf Jahren ein Maskottchen für das Festival haben.“ Sokoll lebt mittlerweile im fernen Ausland, der Lübecker Künstler Othmar Kruse, der eine Figur erfunden hatte, ist ausgebucht. Und Hofmann musste lange suchen, um eine neue Grafikerin für sein Kinderbuch zu finden.

Montag, 10.06.2019, 19:34 Uhr aktualisiert: 10.06.2019, 19:40 Uhr
Margareta Werwein hat die Bilder gemalt, Klaus Hoffmann hat den Text für das Bluegrass-Buch verfasst.
Margareta Werwein hat die Bilder gemalt, Klaus Hoffmann hat den Text für das Bluegrass-Buch verfasst. Foto: Günter Benning

Am Samstag wurde das kleine Buch vorgestellt; Grevvy gründet eine Band“. „Erst mal nur auf deutsch“, sagt Hoffmann , „die niederländische Übersetzung ist in Arbeit.“

Die Blue-Grass-Familie trifft sich am Grevener Beach

1/48
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning
  • Foto: Günter Benning

Nur sind ja die allermeisten Fans des Bluegrass keine Kinder mehr, aber es gibt auf dem Campingplatz am Emsdeich nicht nur viele Holländer, sondern auch so manche Großeltern. Für die soll das Buch sein. Klaus Hoffmann hat den Text schon 2014 geschrieben. „Auf einem Campingplatz in Holland“, sagt er, „jeden Tag drei Seiten.“ Ihm geht es darum, Kindern den Bluegrass näherzubringen. Denn das sei nicht nur eine Musik, sondern ein Lebensstil.

Die Bilder hat Margareta Werwein gemalt. Schwarze Haare, schwarze Klamotten, dunkelrote Fingernägel. „Von Bluegrass“, sagt sie, „habe ich vorher nichts gewusst. Aber es ist gar nicht schlecht.“ Gerade hat sie ihr Abi mit dem Schwerpunkt Gestaltung abgelegt. Eine Fortsetzung für ihr erstes Buch ist schon geplant: „Wie das Blau ins Grass kam.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6679678?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Mordkommission ermittelt nach Leichenfund in Brunnenschacht
Sohn unter Verdacht: Mordkommission ermittelt nach Leichenfund in Brunnenschacht
Nachrichten-Ticker