Kommentar
Hirnlos und asozial

Was mag in den Köpfen der Leute vorgehen, die ihren Müll irgendwo entsorgen, wo er absolut nicht hingehört? Vermutlich nichts. Denn so ein Verhalten zeugt zum einen von fehlender Intelligenz, zum anderen kann man solche Leute mit Fug und Recht als asozial bezeichnen.

Dienstag, 18.06.2019, 14:43 Uhr

Es gibt mittlerweile jede Menge Möglichkeiten, seinen Müll legal zu entsorgen. Man müsste sich zum Beispiel beim Papier nur die Mühe geben, bei einem der beiden Entsorger anzurufen, um eine Papiertonne zu bestellen. Aber vielleicht sind diese Leute auch damit schon überfordert.

Die einzige Möglichkeit solchen Umwelt-Schweinen Einhalt zu gebieten ist der Geldbeutel. Wer erwischt wird, muss für sein Vergehen zur Kasse gebeten werden. Und zwar so, dass es richtig weh tut.

Aber: Auf der anderen Seite darf es auf dem neuen Recyclinghof – zumindest für Privathaushalte – nichts kosten, seinen Müll getrennt zu entsorgen. Nur so lässt sich das Problem der illegalen Müllentsorgung in den Griff bekommen.

Wer es dann immer noch nicht verstanden hat (siehe oben), muss dann eben finanziell heftig bluten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6703533?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Aller guten Dinge sind drei
Mehrlinge sind in der Familie von Eva Diepenbrock (kl. Bild) nicht selten. Ihre Geschwister etwa sind Zwillinge. Drillinge, das gab es bislang aber nicht. Bis Lyn (v.l.), Leo und Lia vor 13 Wochen auf die Welt gekommen sind.
Nachrichten-Ticker