„DietutniX“ und ökumenischer Gottesdienst – dann Sommerpause
Das tägliche Einmaleins des Lebens

Reckenfeld -

Wohl denen, die sich rechtzeitig um Karten bemüht haben. Sie dürfen sich auf die Auftritte des Kabarett-Ensembles „DietutniX“ freuen. Das selbst ernannte „Volxkabarett“ stattet der Freilichtbühne Reckenfeld am Freitag und Samstag (jeweils 20.30 Uhr) einen Besuch ab. Beide Veranstaltungen sind restlos ausverkauft. Zu sehen ist das Programm „minus2plus1gleich4“.

Donnerstag, 11.07.2019, 10:18 Uhr
„DietutniX“ bringen am Freitag und Samstag mit ihrem Programm musikalisch und kabarettistisch alles auf einen Nenner.
„DietutniX“ bringen am Freitag und Samstag mit ihrem Programm musikalisch und kabarettistisch alles auf einen Nenner. Foto: Maxi Krähling

Ist mit „Dietutnix“ zu rechnen? Ja, sicher! Nach kreativer Kurvendiskussion und Veränderungen einiger Logarithmusfunktionen kommen die vier Frauen, die kein mehrstufiges Zufallsexperiment sind, dem Publikum entgegen.

Susanne Anders , Sabine Hollefeld, Heike Knief und als neue Variabele Petra Münsterweg, präsentieren das tägliche Einmaleins des Lebens, das mit Ergebnisalgebra nichts zu tun hat, „ DietutniX “ bringen mit ihrem Programm musikalisch und kabarettistisch alles auf einen Nenner. Sie kommen in der Umkehrfunktion von Kunst und Volxkabarett ohne Mathematik aus.

Keine Eintrittskarten sind am Sonntag, 14. Juli, nötig, wenn um 11 Uhr auf der Freilichtbühne Greven-Reckenfeld der ökumenische Gottesdienst der katholischen St. Martinus Gemeinde und der evangelischen Kirchengemeinde Greven stattfindet.

Durch den Gottesdienst unter dem Motto „Vor Gott sind alle gleich“ werden Pastor Uwe Völkel, Diakon Werner Gerling und Pastoralreferentin Andrea Antkowiak führen. Ein besonderes Highlight des diesjährigen Gottesdienstes wird die Taufe eines Freilichtbühnen-Mitglieds sein. „Der kleine Theo Vincent Siepert wird das Sakrament der Taufe empfangen“, heißt es in einer Ankündigung der Bühne.

Im Anschluss an den Gottesdienst sind die Besucher herzlich eingeladen, auf dem Marktplatz bei Kaffee und Snacks zu verweilen. Der Eintritt ist frei.

Nach diesem Wochenende kehrt auf der Bühne erstmal etwas Ruhe ein. Die „Kleine Hexe“ geht in eine kurze Sommerpause, die mit einer Vorstellung am 7. August (15 Uhr) endet. Danach stehen bis Mitte September noch fünf weitere Hexen-Termine auf dem Spielplan.

Auch ein Käfig voller Narren ist erst wieder im August zu sehen. Am 9. August (20.30 Uhr) findet die erste Vorstellung nach der Sommerpause statt, sechs weitere Termine folgen.

Die „Pension Schöller“ macht keine Pause – die Darsteller fiebern vielmehr der Premiere entgegen, die am Freitag, 2. August (19 Uhr), ansteht – der erste von insgesamt sechs Aufführungsterminen.

► Nähere Infos zum Bühnenprogramm dieses Theatersommers gibt es unter ✆ 02575/1566 sowie auf der Internetseite www.reckenfeld-freilichtbuehne.de. Dort können auch Tickets gebucht werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6769620?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Beim Stadtfest spielt überall die Musik
Hunderte Stadtfest-Besucher blieben am Samstag vor der Bühne am Drubbel stehen, als die Glamrocker von „Reisegruppe Hardcore“ in ausgefallenem Dress 80er-Jahre-Hits coverten.
Nachrichten-Ticker