Textil-Unternehmen Setex
Strickerei wird aufgegeben - Geschäftsführer Heiko Wehner freigestellt

Greven -

Das Textil-Unternehmen Setex schließt die Strickerei. Damit verlieren bis zu 40 beschäftigte ihren Arbeitsplatz, können aber teilweise an anderer Stelle im Betrieb weiter eingesetzt werden. Außerdem wurde Geschäftsführer Heiko Wehner freigestellt, wie Setex-Chef Konrad Schröer bestätigte. Von Peter Beckmann
Freitag, 12.07.2019, 19:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 12.07.2019, 19:00 Uhr
Die Strickerei des Unternehmens Setex wird geschlossen. 35 bis 40 Arbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz, können aber teilweise in anderen Bereichen des Unternehmens weiter arbeiten.
Die Strickerei des Unternehmens Setex wird geschlossen. 35 bis 40 Arbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz, können aber teilweise in anderen Bereichen des Unternehmens weiter arbeiten. Foto: Günter Benning
Konrad Schröer druckst nicht lange herum, redet Klartext. „Ja, wir haben den Grevener Geschäftsführer Heiko Wehner freigestellt“, bestätigt er auf Anfrage und liefert gleich eine Erklärung. „Wehner hat sich mit der Stadt Greven angelegt, ohne Rücksprache mit uns.“ Konrad Schröer ist Chef des Textilunternehmens Setex und hat gleich noch eine Hiobsbotschaft bereit.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6772916?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Wie Kita-Kinder beim Wechsel zur Grundschule die Lust am Lernen behalten
Sind alle reif für die Schule: Samuel, Lena, Hana, Viktoria, Michael und Elias (v. l. n. r. ) und Ludger Lünenborg von Lernen Fördern e.V., Marina Hengstler, Leiterin des Kinderland-Verbundes Ibbenbüren, Heike Schöpper, Leiterin der Albert-Schweitzer-Grundschule in Ibbenbüren und Uta Wilbers, Leiterin Kinderland Ibbenbüren.
Nachrichten-Ticker