Pilgerwanderung nach Telgte
250 Grevener zur Schmerzhaften Maria

Greven -

Am frühen Sonntagmorgen machten sich rund 250 Grevener Christen auf zur traditionellen Wallfahrt zum Gnadenbild der Schmerzhaften Mutter Gottes nach Telgte.

Montag, 15.07.2019, 17:19 Uhr
Zu Fuß, mit dem Rad und dem Pkw machten sich rund 250 Grevener zur traditionellen Pilgerreise nach Telgte auf.
Zu Fuß, mit dem Rad und dem Pkw machten sich rund 250 Grevener zur traditionellen Pilgerreise nach Telgte auf. Foto: Pier

Die Fußpilger trafen sich noch bei Dunkelheit um vier Uhr an der Martinuskirche und machten sich zusammen mit Pfarrer Klaus Lunemann auf den vierstündigen Fußmarsch.

Pfarrer Clemens Döpker versammelte die Radpilger um sechs Uhr bei recht kühler Witterung an der Mariensäule zur Einstimmung und fuhr mit der Gruppe nach Telgte, heißt es in einer Pressemitteilung.

Unterwegs stießen dann die Radpilger aus Schmedehausen zu der Gruppe. Einige Pilger waren noch mit dem Pkw nach Telgte angereist, so dass 250 Grevener an der Pilgermesse in der Clemenskirche teilnahmen, die von Pfarrer Klaus Lunemann und Pfarrer Clemens Döpker zelebriert wurde.

Bei einem gemeinsamen Frühstück im Gemeindehaus konnten dann anschließend Gedanken und Meinungen ausgetauscht werden.

Einige Pilger begaben sich dann noch auf den Kreuzweg, bevor gegen 12 Uhr mit dem Schlusssegen diese 364. Wallfahrt endete. Die Heimfahrt wurde individuell gestaltet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6781151?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Beide Insassen ins Krankenhaus eingeliefert: Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Nachrichten-Ticker