Mittelaltermarkt am Samstag und Sonntag
Spaß haben mit Scheffe und Scheffin

Greven -

Am Wochenende findet wieder der Mittelaltermarkt am Beach statt. Auf die Besucher warten wieder zahlreiche attraktive Angebote

Donnerstag, 18.07.2019, 10:55 Uhr aktualisiert: 18.07.2019, 11:00 Uhr
Na, das sieht doch schon mal kernig aus. Scheffe, Scheffin, Sponsoren und die Macher von Greven Marketing freuen sich auf den Mittelaltermarkt an diesem Wochenende.
Na, das sieht doch schon mal kernig aus. Scheffe, Scheffin, Sponsoren und die Macher von Greven Marketing freuen sich auf den Mittelaltermarkt an diesem Wochenende. Foto: Peter Beckmann

Bei welcher Veranstaltung am Beach kommen die meisten Leute? Da werden die meisten Grevener wohl falsch tippen. Denn der absolute Publikumsmagnet ist der Mittelaltermarkt, der am Samstag und Sonntag wieder in die Emsauen lockt.

Wer an diesem Wochenende ein wenig Zeit hat, kann bei Langosch und Met trefflich schmausen – oder bei den vielen weiteren Versorgern, Tavernen und Anbieter pflanzlicher Nahrungsgüter.

In diesem Jahr werden beim Mittelaltermarkt auch Bio-Produkte aus der Region angeboten. Auch an die Vegetarier wurde gedacht. Alle Stände sind umrahmt von vielen Heerlagern aus Wikingern, Schotten, Bauern und Rittern. Und für die kleinen Besucher geht es rasant zu mit diversen Kinderspielereyen und Gaukeleien mit Mr. Kerosin, dem Mann mit dem Hühnchen des Todes und König der flüssigen Magie. Und natürlich gibt es auch Musik. Es spielen dieses Jahr die Musikgruppe Talentfrey und Amo der Irische Barde.

Am Samstagabend ab etwa 22 Uhr – es muss die Dämmerung schon eingesetzt sein – gibt es eine neue und faszinierende Feuershow von Mr. Kerosin.

Am Sonntag beehrt der Gaukler Gaudius das Publikum. Hinter diesem Namen verbirgt sich der Krefelder Künstler Klaus Lüpertz, der für 2018/2019 von der „KFM Deutsche Mittelstands AG“ zum Künstler des Jahres gekürt wurde. Er zeigt mittelalterlich gewandet Zauberspaß für Jung und Alt und hat auch wieder seine spektakuläre Entfesselungsshow im Gepäck.

Greven Marketing veranstaltet im sechsten Jahr den Mittelaltermarkt mit den Organisatoren von „Zaunreiter“ im Rahmen der Aktion „Greven an die Ems”. Ulrike und Stefan Hollands aus Emsdetten sind das erfolgreiche Gespann hinter diesem verzaubernden Marktgeschehen. Es ist ein Fest für die Familie, und das wird von den beiden Organisatoren auch besonders gefördert.

„Denn“, so erzählt Ulrike Hollands (Scheffin), „wir sind mittlerweile schon über 16 Jahre mit dem Virus Mittelalter infiziert und waren früher auf vielen Veranstaltungen. Was mich aber sehr traurig gemacht hat, waren oft die Bilder von Familien, die am Eingang die hohen Eintrittspreise nicht bezahlen konnten und dann wieder umdrehten. Die Kinder hatten oft ganz traurige Augen, und dabei gibt es doch nichts Schöneres als leuchtende Augen.“ Die Veranstaltung in Greven kostet nur zwei Euro Eintritt, Kinder bis 15 Jahre können den Mittelaltermarkt kostenlos genießen.

Da auch Stefan Hollands (Scheffe) so dachte, war die Idee, ein eigenes Konzept mit Markthändlern und Heerlagern zu veranstalten, die nicht nur die „Eurozeichen“ im Auge haben, geboren.

Insgesamt tummeln sich 26 Händler am Emsstrand. In den 22 Lagern sind zum Beispiel auch die Bogenbauer Taxus Baccata mit Vorführung im Bogenbau, die Garnverber mit Vorführung im Wolle färben und Nidus Corvidae und Sippe Prus vertreten. Acht Versorger bieten ein breites Angebot an Essen und Getränken, so dass niemand hungrig oder durstig bleiben muss.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6786239?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Tausende feiern mit den H-Blockx
Stadtfest "Münster Mittendrin": Tausende feiern mit den H-Blockx
Nachrichten-Ticker