Greven

Und was passiert, wenn die Energieversorgung für die Lüftungstechnik und andere Geräte bei einem Stromausfall nicht funktioniert? Dann springt automatisch das Notstromaggregat des Hauses an, das unweit des Kesselhauses in einem separaten Maschinenraum auf seinen Einsatz wartet. Titel

Sonntag, 18.08.2019, 16:14 Uhr
Wenn die Stromversorgung ausfällt, springt im Krankenhaus automatisch dieses Notstromaggregat an.
Wenn die Stromversorgung ausfällt, springt im Krankenhaus automatisch dieses Notstromaggregat an. Foto: Klaus Wiedau

Und was passiert, wenn die Energieversorgung für die Lüftungstechnik und andere Geräte bei einem Stromausfall nicht funktioniert? Dann springt automatisch das Notstromaggregat des Hauses an, das unweit des Kesselhauses in einem separaten Maschinenraum auf seinen Einsatz wartet.

650 kw/h Leistung (fast 900 PS) kann der Zwölfzylinder bei Bedarf aus dem MTU-Motor herauskitzeln. Alle vier Wochen gibt es einen einstündigen Testlauf. „Dann wird aber nicht nur der Motor gestartet, sondern tatsächlich der so erzeugte Strom auch ins System eingespeist, um alle Abläufe zu testen“, so Herbert Preckeler, Technischer Leiter des Krankenhauses. Eine große Schaltafel im Nebenraum des riesigen Aggregates zeigt, welche Einheiten des Hauses im Fall des Falles durch den Dieselmotor mit Notstrom versorgt werden.

Titel

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6857363?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker