Polizeibericht
Randale und Brandstiftung

Greven -

Die Polizei berichtet von einigen Vorfällen in Greven. Hier eine Zusammenfassung:

Dienstag, 20.08.2019, 15:34 Uhr
 
  Foto: Z5328 Jens Wolf

Auf der Schützenstraße haben unbekannte Täter zwischen Donnerstagabend und Montagabend den Mast einer mobile Baustellenampel verbogen. Und damit nicht genug: Sie rissen auch das Lichtsignal ab. Die Polizei schätzt die Höhe des Sachschadens auf etwa 4000 Euro.

Zwei vermutlich alkoholisierte junge Männer liefen am frühen Sonntagmorgen gegen 0.30 Uhr über die Josefstraße und randalierten. Dabei traten sie an zwei Autos die Seitenspiegel ab. Die Unbekannten flüchteten in Richtung Innenstadt. Nach Zeugenaussagen waren die jungen Männer etwa 20 Jahre alt, cirka 1,80 Meter groß, hatten kurze Haare und waren dunkel gekleidet. Der Schaden beläuft sich nach Polizei-Schätzung auf etwa 700 Euro.

An der Kirchstraße 1 haben in der Nacht zum Dienstag mehrere „gelbe Säcke“ gebrannt. Gegen 2.15 Uhr waren Zeugen auf den Brand aufmerksam geworden und informierten die Feuerwehr . An der Örtlichkeit brannten fünf Müllsäcke. Das Feuer konnte von der eingesetzten Feuerwehr schnell gelöscht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Aufgrund der

Gesamtumstände ist von einer Brandstiftung auszugehen. Aus Richtung des Brandortes war ein lauter Knall gehört worden, berichtete die Polizei in der Pressemitteilung. Dabei könnte es sich um einen Silvesterböller gehandelt haben, vermutet die Polizei.

Zum Thema

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den oben genannten Vorfällen geben können, sich zu melden, ' 928-4455.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6862361?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker