Alfred Helmig bietet auf seinem Bioland-Apfelhof viele alte Sorten an
Von Prinzen und Freiherren

Schmedehausen -

Obstbauer Alfred Helmig baut in den Streuobstwiesen seines von Bioland zertifizierten Apfelhofes in der Landskrone 5 besonders gerne die alten Apfelsorten an und vermarktet sie im Hofladen, manchmal auch auf dem Wochenmarkt und auf dem jährlich stattfindenden Apfelfest.

Dienstag, 27.08.2019, 20:17 Uhr aktualisiert: 28.08.2019, 09:40 Uhr
Alfred Helmig bietet auf seinem Bioland-Apfelhof viele alte Sorten an: Von Prinzen und Freiherren
Foto: Pia Weinekötter

In der ländlichen Idylle inmitten von Schafwiesen, Bienenstöcken und Biotop gibt es sie auf einer Streuobst-Wiese: klein und rotbackig kommen sie daher, der Freiherr von Berlepsch und der Prinz Albrecht von Preußen . „Das sind zwei unserer Allergiker verträglichen Sorten“, erklärt Alfred Helmig .

Und der passionierte Obstbauer kennt seine Sortenvielfalt gut: „Das ist der Gravensteiner, der im Volksmund wegen seines einmaligen Aromas auch Goldtaler genannt wird“, verweist er auf einen eher gelblichen Apfel.

Und welches ist die Lieblingssorte des Schmedehausener? „Ich mag sie alle gerne“, verrät Helmig, „denn sie reifen alle zu unterschiedlichen Zeiten – es ist einfach ein echtes Erlebnis, über die Wiese gehen zu können und die verschiedenen Äpfel direkt vom Baum zu probieren.“

Denn als der 63-Jährige auf dem Hof der Familie Helmig, der bereits 1838 das erste Mal urkundlich erwähnt wurde, als Drittältester von neun Kindern aufwuchs, gab es die Streuobstwiesen noch nicht, es wurde konventionelle Landwirtschaft betrieben. Als seine Eltern Mitte der 90er Jahre einem der Kinder den Hof überschreiben wollten, überzeugte sie das Konzept ihres Sohnes Alfred.

Als gelernter Bauzeichner und Architekt beschäftigt der sich beruflich zwar eher mit dem konventionellen Bauen, aber privat schlägt sein Herz für die Ökologie. So war es nicht verwunderlich, dass er die alte Tenne in komplett ökologischer Bauweise in ein Wohnhaus für sich und seine Familie umbaute. „Lehmputz und Kalkschlemme“ sind da die Schlagworte.

Und mit dem Aufbau einer Streuobst-Wiese erfüllte er sich einen Traum: „Von 1994 bis 1996 haben wir jedes Jahr 80 Bäume gepflanzt und dabei auf eine große Sortenvielfalt alter Sorten geachtet.“ Dabei sind gerade die alten Sorten sehr gesund: „Im Gegensatz zum Supermarkt-Apfel, der nach Anschnitt nicht braun wird, enthalten die alten Sorten Phenole, die gut für den Kreislauf sind, freie Radikale binden und die Zellalterung verlangsamen.“

Doch mit dem Pflanzen der Bäume allein erreicht man noch keine Ernte. „Da musste ich erst zehn Jahre lang viel Geld für den sogenannten Erziehungsschnitt investieren, den aber auch der angesehene Pomologe, Apfel-Papst, Hans Joachim Bannier durchführte.“ Und noch etwas unterscheidet die Bioland zertifizierten Streuobstwiesen in Schmedehausen von großen konventionellen Obstplantagen: „Wir bauen hier kein flachwurzelndes Spalierobst an, sondern haben Hochstämme gepflanzt: das bedeutet zwar mehr Arbeit beim Ernten, aber durch die tiefen Wurzeln können unsere Äpfel viel mehr Mineralien aufnehmen und haben somit auch einen intensiven Geschmack.“

Dass die Ernten nicht jedes Jahr gleich ergiebig sind und dass das nicht immer etwas mit dem Klimawandel zu tun hat, weiß der passionierte Apfelkenner.

„Bei diesen Sorten haben wir alternierende Ernten: das vergangene Jahr war ein ergiebiges Apfel-Jahr, also steht für dieses Jahr eine eher magere Ernte an.“

Für die Ernte unterscheidet man die Pflückreife und die Genussreife. Je nach Sorte entwickelt sich das richtige Aroma und die Wachsschicht erst zwei bis vier Wochen nach dem Pflücken.

Da pro Sorte nur fünf bis sechs Bäume angepflanzt wurden, müssen nicht alle Bäume gleichzeitig geerntet werden – das schaffen Alfred Helmig, seine Frau Susanne und seine Söhne Yannick und Lennard mit einigen Apfelfreunden ganz gut. Wichtig ist jedoch die richtige Lagerung: „Dunkel, idealerweise bei einer Temperatur von drei bis fünf Grad und einer hohen Luftfeuchtigkeit von 90 bis 95 Prozent.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6881399?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker