Fiege eröffnet Mega-Center
Abschied von der alten Welt

Greven -

Ministerpräsident Armin Laschet war zu Besuch in Reckenfeld. Für ihn ging es um die Zukunft des Online-Handels. Und der Innenstädte. Für Fiege ging es um ein neues Mega-Center

Samstag, 31.08.2019, 00:00 Uhr aktualisiert: 31.08.2019, 16:32 Uhr
Ein Schnitt – und schon sinkt das symbolisch gespannte Absperrband vor Ministerpräsident Armin Laschet (M.) zu Boden.
Ein Schnitt – und schon sinkt das symbolisch gespannte Absperrband vor Ministerpräsident Armin Laschet (M.) zu Boden. Foto: Günter Benning

Vor zehn Jahren war alles anders. Da war Ministerpräsident Armin Laschet nur Landesminister im Kabinett Rüttgers. Der Mann für Familie, Frauen und Integration. „Da gab es das alles nicht“, sagt er und schaut sich einigermaßen staunend in der Riesenhalle des neuen Fiege E-Commerce Mega-Centers in Reckenfeld um.

Laschet war gekommen, um symbolisch ein Band durchzuschneiden, das wie eine Grenze wirkte. Zwischen der Welt des gemütlichen Einkaufens bei Tante Emma und dem Klick-Kauf auf dem Handy.

Eröffnung des Fiege Mega-Centers in Reckenfeld

1/39
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning
  • Fiege Mega-Center in Reckenfeld.

    Foto: Günter Benning

„Ich finde es schön, im Laden zu kaufen“, sagt der Ministerpräsident. „Ich hätte gern so eine Welt wieder.“ Und dann blickt er auf die Stellagen voll mit Digitalkameras, WLan-Anlagen, Computerkonsolen, auf die wegen der Feiergesellschaft stillstehenden Lieferbänder und Paketstationen und seufzt: „Aber sie ist nicht so.“

Die Welt nämlich ist so, wie es die Youngster der Fiege-Familie Jens und Felix in der halb leer geräumten Halle präsentieren. Gekommen sind die Familie, die Nachbarn, der Oberbürgermeister aus Münster, Markus Lewe, und Peter Vennemeyer aus Greven, der Landrat Dr. Klaus Effing und die CDU-Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking. Sowie erstaunlich viel jugendlicher Nachwuchs aus der Fiege-Verwaltung.

Jens und Felix Fiege im Gespräch

Den Nachwuchsleuten gehen Worte wie „Omnichannel“ auch locker über die Lippen. Es ist das Zauberwort für die 50 Millionen-Investition, mit der dieser alte Fiege-Standort auf links gedreht wurde.

Die Zukunft des Onlinehandels besteht, erklärt Thomas Mangelmans, in der Verknüpfung von Paketservice und Abholstationen in realen Geschäften. „Warum“, fragt er, „muss man seine Retouren in der Schlange im Paketshop abgeben?“ Besser man bringt sie direkt ins Geschäft (und kauft gleich was Neues).

Mangelmans führt bei Fiege die schöne Berufsbezeichnung Managing Director Omnichannel Retail und das ist ein Bereich, der mittlerweile 5000 Menschen im Fiege-Reich beschäftigt. Omnichannel verlangt vom Logistiker ganz besondere Leistungen. Immer schnellere Lieferung, Kooperation mit lokalen Läden wie die von Mediamarkt und Saturn, die in Reckenfeld ihre Ware umschlagen. Das digitale Geschäft, erklärte Thomas Heinicke, Leiter Logistik MediaMarkt-Saturn Deutschland, sei in den vergangenen Jahren jeweils um 50 Prozent gewachsen. Dafür habe man Infrastruktur gebraucht – so ein Mega-Center eben wie in Greven.

Ministerpräsident Armin Laschet über die westfälische Unternehmer-Qualität

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6887779?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Bürgerbus kollidiert mit Auto
Vier Schwerverletzte: Bürgerbus kollidiert mit Auto
Nachrichten-Ticker