Konzert der Kinderliedermacherin Nadine
Singende Zwerge werden atemlos

Greven -

„Jede Zelle meines Körpers ist glücklich“, singt Nadine Sieben gemeinsam mit ihrem eigenen Kinderchor zum Einstieg. Nicht nur ein gelungenes erstes Lied für ihr Konzert, sondern für die gesamte neue Reihe, die für Grevener Kinder und Jugendliche konzipiert wurde.

Dienstag, 10.09.2019, 07:00 Uhr
Nadine Sieben sang zunächst gemeinsam mit ihrem eigenen Kinderchor, den sieben Zwergen. Aber nach und nach stimmten auch die Kinder im Publikum mit ein.
Nadine Sieben sang zunächst gemeinsam mit ihrem eigenen Kinderchor, den sieben Zwergen. Aber nach und nach stimmten auch die Kinder im Publikum mit ein. Foto: pin

Eine Kooperation aus Lebenshilfe, Musikschule, Kesselhaus und Karderie hat die neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. „Backstage“ ist dabei nicht nur für die Kinder und Jugendliche gedacht, die an den Programmpunkten teilnehmen, sondern auch für diejenigen, die schon an der Planung beteiligt sind. „Wir freuen uns über das neue Angebot“, sagt Georg Dodt, der Verantwortliche.

Den Anfang machte am Sonntag nun Nadine Sieben mit den Zwergen. Zunächst noch etwas schüchtern hörten die Kinder im Publikum nur zu, um später dann selbst mitzusingen und zu tanzen. Die bekannte Kinderliedermacherin hatte zuletzt auch mit Rolf Zuckowski musiziert und eine CD aufgenommen. Einige der Lieder präsentierte sie auch in Greven.

Besonders begeistert reagierten die anwesenden Kinder auf ein Lied aus dem Disney-Film „Vaiana“. Daneben gab es einige Lieder über die Heimat von Sieben und dem Kinderchor zu hören: den Norden. Dazu passend sangen sie auch einige Stücke auf plattdeutsch, was vor allem die Eltern freute.

„Ich mag alle Lieder“, antwortet ein Mädchen auf die Frage nach dem Lieblingslied. Doch nicht nur sie, sondern auch das Mädchen mit dem Lieblingslied „Atemlos“, klatschten, sangen und tanzten beim Konzert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6914799?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Klassenausflug zum Klimastreik ist nur die Ausnahme
Besonders die Schülerinnen und Schüler kamen am Freitag mit zahlreichen kreativen, selbst gemalten Transparenten zum Klimastreik auf den Prinzipalmarkt.
Nachrichten-Ticker