Greven

Das Stammlager Mauthausen in der Nähe von Linz war das größte KZ in Österreich. Dort und in den über 50 Nebenlagern waren etwa 200 000 Menschen aus über 30 Nationen inhaftiert. Es war das einzige KZ im Reichsgebiet der Kategorie III. Dies bedeutete „Vernichtung durch Arbeit“. Es kann deshalb nicht verwundern, dass am Anfang die Gründung einer GmbH stand, der „Deutschen Erd- und Steinwerke GmbH“. Mit billigen Arbeitskräften wurde dort und in den Steinbrüchen von Flossenbürg, Gusen und Mauthausen Granit gebrochen. Dieser wurde u.a. für die sogenannten „Führerbauten“ benötigt. Das Geschäft damit ermöglichte der SS eine relative finanzielle Unabhängigkeit neben den staatlichen Mitteln. Titel

Dienstag, 10.09.2019, 17:17 Uhr

Das Stammlager Mauthausen in der Nähe von Linz war das größte KZ in Österreich. Dort und in den über 50 Nebenlagern waren etwa 200 000 Menschen aus über 30 Nationen inhaftiert. Es war das einzige KZ im Reichsgebiet der Kategorie III. Dies bedeutete „Vernichtung durch Arbeit“. Es kann deshalb nicht verwundern, dass am Anfang die Gründung einer GmbH stand, der „Deutschen Erd- und Steinwerke GmbH“. Mit billigen Arbeitskräften wurde dort und in den Steinbrüchen von Flossenbürg, Gusen und Mauthausen Granit gebrochen. Dieser wurde u.a. für die sogenannten „Führerbauten“ benötigt. Das Geschäft damit ermöglichte der SS eine relative finanzielle Unabhängigkeit neben den staatlichen Mitteln.

Titel

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6917055?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Platanenpower lehnt schwarz-grünen Kompromiss ab
Umstrittenes Hafencenter-Einkaufszentrum: Platanenpower lehnt schwarz-grünen Kompromiss ab
Nachrichten-Ticker