Kinderland Overmannstraße zum Thema Müll und Recycling
Als „Müllpolizei“ auf Streife gegangen

Greven -

Im Kinderland Overmannstraße dreht sich seit September alles um das Thema Energie, Müll und Recycling.

Donnerstag, 19.09.2019, 17:44 Uhr aktualisiert: 19.09.2019, 18:01 Uhr
Sehr viel Spaß hatten die Kinder beim Turnen mit Zeitungspapier.
Sehr viel Spaß hatten die Kinder beim Turnen mit Zeitungspapier. Foto: Lernen fördern

In Zeiten der Wegwerfgesellschaft bekommt dieses Thema eine immer größer werdende Bedeutung. „Auch wir wollen etwas zum Klimaschutz beitragen und mit den Kindern gemeinsam erarbeiten, was Müll oder Recycling ist und was es für unsere Umwelt bedeutet“, heißt es in einer Mitteilung der Kita.

In vielen Gruppen fing die Aktionswoche damit an, zu überlegen, was überhaupt Müll ist und in welche Mülltonne dieser gehört. Schnell wurde klar: „Da fehlen Mülleimer!“, so die Kinder aus der Biberburg. Neben Papier- und Plastikmüll musste auch ein Eimer für den Rest- und Biomüll her. Schon kamen viele verschiedene Ideen.

Zum Schluss wurde sich darauf geeinigt, Mülleimer aus Pappresten zu bauen in den Farben Schwarz, Gelb, Blau und Braun damit auch niemand durcheinander kommt.

Die kleinsten Gruppen Hummelwiese, Bienenstock und Maulwurfshügel haben sich damit beschäftigt, dass Müll nicht gleich Müll ist, sondern auch weiter verwendet werden kann. Flaschen wurden zum Umfüllen von Kronkorken benutzt, ausgewaschene Frischkäsepackungen zum Stapeln und Türme bauen und Toilettenrollen wurden über die Bewegungslandschaft gerollt. Auch zum Basteln waren die Dinge gut brauchbar.

Sehr viel Spaß hatten die Kinder beim Turnen mit Zeitungspapier. Bälle wurden zusammen geknüddelt, es wurde geknistert, und eine Art Bällebad mit Zeitungspapier ist entstanden.

Das Eulennest ist als „Müllpolizei“ auf Streife gegangen. Bewaffnet mit Handschuhen haben sie die Gegend rund um die Kita von Müll befreit. Es wurden verschiedene Müllbeutel mitgenommen, um direkt vor Ort zu entscheiden, wie der Müll getrennt werden muss.

Der „Ententeich“ hat fleißig in Büchern recherchiert, was Müll ist und was mit ihm passiert. Auch im Singkreis mit der ganzen Kita haben sie kräftig mitgesungen: „Müll gehört nicht auf die Straße, Müll gehört nicht in den Wald…“

Das Fazit aller Kinder: Müll ist nicht gut für Menschen, Tiere und Pflanzen. Außerdem ist Müll nicht gleich Müll. Mit ein bisschen Kreativität kann er noch viel mehr sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6941520?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Warnstreik wirkt sich auf Flugbetrieb in NRW aus
Ein Passagier blickt im Flughafen in Düsseldorf auf eine Anzeigetafel.
Nachrichten-Ticker