Informations- und Beratungsbesuch der Lagfa
Mehr Netzwerkarbeit

Greven -

Zwei Vorstandsmitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Nordrhein-Westfalen (Lagfa) besuchten jetzt den Pluspunkt Greven.

Dienstag, 24.09.2019, 07:46 Uhr aktualisiert: 24.09.2019, 07:50 Uhr
Stehend (von links): Johannes Nienhaus, Christa Kriete, Karin Drees, Gertrud Renz, Karola Peters, Michael Weß; sitzend: Karola Jaschewski, Stefanie Krause.
Stehend (von links): Johannes Nienhaus, Christa Kriete, Karin Drees, Gertrud Renz, Karola Peters, Michael Weß; sitzend: Karola Jaschewski, Stefanie Krause. Foto: PP

Der PlusPunkt Greven ist Mitglied in dieser Arbeitsgemeinschaft. Einmal jährlich findet ein gemeinsames Treffen aller Freiwilligenagenturen aus NRW statt. Ziele werden in der Professionalisierung der einzelnen Einrichtungen sowie dem Erfahrungsaustausch gesehen.

Das Beratungsgespräch war auf Initiative des PlusPunkts zustande gekommen. Hintergrund war der Wunsch, die Arbeit der Freiwilligenorganisation in Greven weiter zu optimieren und zu professionalisieren, heißt es in einer Pressemitteilung. Unter anderem ging es dabei um Netzwerkarbeit mit dem Ziel, alle Partnerinnen und Partner des PlusPunkts regelmäßig zu kontaktieren und neue Partnerschaften aufzubauen. Nach zweieinhalb Stunden endete die intensive, offene und fruchtbare Zusammenkunft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6953144?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
690 Wohnungen am Wasser
Das Modell für die geplante Bebauung am Hafen auf dem ehemaligen Osmo-Gelände: Unten im Bild das Hafenbecken.
Nachrichten-Ticker