Angebot der Jugendarbeit Reckenfeld und des ASB
Ferien-Kurs: Erste Hilfe für den Fall der Fälle

Reckenfeld -

So geht das, wenn einer umfällt. In den Ferien können Reckenfelder Kinder helfen lernen.

Donnerstag, 10.10.2019, 08:47 Uhr aktualisiert: 10.10.2019, 08:50 Uhr
Die Kinder und Jugendlichen lernen in dem Ferienangebot wichtige Handgriffe und Verhaltensregeln für den Ernstfall kennen.
Die Kinder und Jugendlichen lernen in dem Ferienangebot wichtige Handgriffe und Verhaltensregeln für den Ernstfall kennen. Foto: DLRG Nottuln

In Kooperation mit dem ASB Greven bietet die Jugendarbeit Reckenfeld in den Räumlichkeiten des Evangelischen Gemeindehauses (Moorweg 14) in den nahenden Herbstferien einen Erste-Hilfe-Einstieg für Kinder an.

Hintergrund: Auch die Kleinen erfahren Unfallsituationen und können erstaunlich taff und gezielt helfen (Ersthelfer sein) – „das wissen wir aus der Praxis der Kinder- und Jugendarbeit“, heißt es in der Einladung des Teams Jugendarbeit Reckenfeld.

Termine sind am Dienstag, 15. Oktober, für Sechs- bis Neunjährige von 10 bis 14 Uhr (Kosten 7,50 Euro) sowie Mittwoch, 16. Oktober, für Zehn- bis 13-Jährige von 10 bis 16.30 Uhr (Kosten 12 Euro).

Die Gruppe wird eine gemeinsame Wahl treffen, welche Themen in den jeweiligen Unterrichtseinheiten vorrangig behandelt werden sollen, zur Auswahl stehen folgende Themen: Verhalten im Notfall, was ist ein Notfall?, Notrufnummer und Gesprächssimulation, Umgang mit Patienten, Umgang mit der Rettungsdecke, Stabile Seitenlage, Verschlucken, Wundversorgung, Verbrennung, Nasenbluten, Knochenverletzung, Rettungskette, Schock, Reanimation beim Kind, Vergiftung.

Mitzubringen sind eine Trinkflasche und ein kleiner Snack für die Pause.

Anmeldungen (und Rückfragen zum Angebot) sind möglich per Mail an info@jugendarbeit-reckenfeld.de oder telefonisch unter ✆ 02575/13 70.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6990068?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Traktoren-Korso bremst am Dienstag den Verkehr aus
Bereits im April 2019 demonstrierten Landwirte aus dem Münsterland mit ihren Traktoren in Münster. 
Nachrichten-Ticker