Benefizkonzert mit Roger Meads für die Reckenfelder Feuerwehr
„Jeder ist froh, dass es sie gibt“

Reckenfeld -

Die Feuerwehr liegt ihm besonders am Herzen – und das schon seit vielen Jahren. Deshalb veranstaltet der Musiker Roger Meads auch in diesem Jahr wieder ein Benefizkonzert, dessen Erlös den Rettern zugute kommt.

Dienstag, 15.10.2019, 22:53 Uhr aktualisiert: 15.10.2019, 23:00 Uhr
Roger Meads lädt erneut zum Benefizkonzert für die Freiwillige Feuerwehr Reckenfeld ein. Am 27. Oktober gibt es in der Franziskuskirche ein herbstliches Programm.
Roger Meads lädt erneut zum Benefizkonzert für die Freiwillige Feuerwehr Reckenfeld ein. Am 27. Oktober gibt es in der Franziskuskirche ein herbstliches Programm. Foto: axe

„Jeder ist doch froh, dass es sie gibt“, sagt Meads über die Feuerwehr . Bei Unfällen, Bränden oder medizinischen Notfällen sei auf sie Verlass. „Da muss man die Feuerwehr doch unterstützen.“

Die Verbindung zum Reckenfelder Löschzug hat Roger Meads vor rund 20 Jahren geknüpft, eher zufällig, wie er berichtet. Er musizierte einst beim Reckenfelder Weihnachtsmarkt, wo auch Vertreter der Feuerwehr anwesend waren. Beim gemütlichen Ausklang kam man ins Gespräch. Und Roger Meads erfuhr, dass die Ausstattung der Wehrleute zwar im wesentlichen, aber eben nicht komplett aus öffentlichen Mitteln bezahlt wird. Meads ließ sich berichten: Manches, was auf der Wunschliste steht, schaffen die Wehrleute auch aus eigenen Mitteln an. Die Kassen sind naturgemäß knapp.

„Da muss man doch was machen“, sagte Roger Meads. Die Idee eines Benefizkonzertes sei zwar erst ein wenig belächelt, dann aber umso dankbarer aufgegriffen worden. Gesagt, getan. Das erste Konzert war ein voller Erfolg – und auch die weiteren. „Das ist immer gut angekommen“, freut sich der Musiker. Und deshalb folgten im Jahresrhythmus weitere Konzerte für den guten Zweck.

Das nächste am Sonntag, 27. Oktober. Ab 16.30 Uhr wird Meads mit musikalischen Freunden in der Franziskuskirche ein buntes Herbstprogramm präsentieren. Zugesagt haben die Kiepenkerle aus Nordwalde und eine Harmonika-Gruppe. Natürlich wird Meads auch selbst zur Trompete greifen. Das Programm werde der Jahreszeit entsprechen, verspricht Meads. Es werde weniger festlich zugehen als beim Neujahrskonzert. Gleichwohl ist das Herbstkonzert für ihn auch immer eine kleine Generalprobe für den 1. Januar – zumindest in Teilen.

Welche Stücke genau am 27. Oktober präsentiert werden, stimmt Roger Meads gerade mit den anderen Beteiligten ab. An Auswahl mangelt es nicht, das Repertoire ist nahezu grenzenlos. Für eine anderes Benefizkonzert reichte Meads gerade eine Stückliste ein, aus der ausgewählt werden kann. Sie umfasst rund 100 Lieder.

Gerne erfüllt Meads auch Musikwünsche. Nicht selten wird er an der Supermarktkasse oder beim Bäcker angesprochen, manches Mal erreichen ihn auch Briefe mit Wünschen fürs nächste Konzert.

Aktuell ist Roger Meads viel auf Oktoberfesten unterwegs, er war in Dortmund, Werne, Mühlheim und anderen Orten. Die Stücke, die dort gefragt sind, dürften am 27. Oktober jedoch eine eher untergeordnete Rolle spielen. „Es muss schon in die Kirche passen“, sagte der Wahl-Reckenfelder aus England.

Wie üblich gilt das Prinzip: Der Eintritt ist frei, jeder sollte sich eingeladen fühlen, nach eigenem Ermessen etwas für die Freiwillige Feuerwehr Reckenfelds zu spenden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7002425?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Anklage beantragt zehn und 25 Jahre Haft
Der Tatort an der Eper Straße in der Nacht zum 24. Mai 2017. Wegen des Attentats auf einen 48-Jährigen muss sich Maurits R. vor dem Gericht in Almelo verantworten. Er soll Schüsse auf den Mann abgefeuert und ihn dadurch schwer verletzt haben.
Nachrichten-Ticker