Feuer im Parkdeck am FMO
Schaden am Parkhausgebäude geht in die Millionen

Greven -

Die Untersuchungen im Parkhaus des Flughafens Münster-Osnabrück zur Brandursache haben bislang keine Ergebnisse ergeben. „Diese Untersuchungen werden bis zur nächsten Woche andauern“, heißt es in einem Polizeibericht. Den am Donnerstag geschätzten Schaden korrigierte die Polizei am Freitagmorgen deutlich nach oben. 

Freitag, 18.10.2019, 06:30 Uhr aktualisiert: 18.10.2019, 15:26 Uhr
 
  Foto: ots

Der Bereich, in dem das Feuer ausgebrochen ist, konnte weiter eingegrenzt werden. Vier Fahrzeuge stehen dabei besonders im Fokus, schreibt die Polizei. Alle 42 nicht fahrbereiten Fahrzeuge sind weiterhin sichergestellt.

Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung haben sich bisher nicht ergeben. „Das Parkhaus ist in Teilbereichen videoüberwacht. Die Aufnahmen wurden gesichert und werden noch detailliert ausgewertet“, heißt es weiter in dem Polizeibericht. Während der Schaden an dem Parkhaus zunächst auf 250.000 Euro geschätzt worden war, korrigierte ihn die Polizei am Freitagmorgen nach oben: "Nach Beendigung der gestrigen (Donnerstag) Untersuchungen ist von einer deutlich höheren Schadenssumme auszugehen, die im siebenstelligen Eurobereich liegt."

An dem Gebäude würden ebenfalls weitere Untersuchungen durchgeführt.

Die anderen, fahrbereiten Fahrzeuge, können aus dem Parkhaus gefahren werden. Betroffene, die ihre „fahrbereiten Fahrzeuge“ abholen möchten, werden gebeten, sich über die Hotline mit dem FMO in Verbindung zu setzen. Diese lautet weiterhin ✆ 02571/94-7000, endet der Polizeibericht.

Parkhaus am FMO in Flammen

1/61
  • Helle Flammen, dichter Rauch: Im Parkhaus gegenüber der Terminals des Flughafens Münster-Osnabrück (FMO) ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen.

    Foto: Jens Keblat
  • Eine riesige Qualmwolke stieg von dem Parkhaus am FMO auf.

    Foto: Jens Keblat
  • Der Krisenstab des Kreises richtet sich gegen 21 Uhr ein.

    Foto: Jens Keblat
  • Feuerwehren aus dem Kreisgebiet sind im Einsatz.

    Foto: Jens Keblat
  • Offenbar war im zweiten Parkdeck ein Feuer ausgebrochen.

    Foto: Jens Keblat
  • Nach ersten Angaben der Feuerwehr standen gegen 20.30 Uhr rund 30 Autos in dem Parkdeck in Flammen.

    Foto: Jens Keblat
  • Am Abend hieß es, bei dem Brand habe es keine Verletzten gegeben. Wie Flughafensprecher Andrés Heinemann gegen 20.45 Uhr erklärte, sei der Flugbetrieb bisher nicht beeinträchtigt.

    Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7006436?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker