Ab Sonntag gilt der Winterflugplan
Mehr Flüge am FMO

Greven -

Am Sonntag, 27. Oktober, steht der Wechsel vom Sommer- zum Winterflugplan am FMO an. Es gibt, heißt es in einer Mitteilung des FMO, mehr Flüge und neue Ziele.

Mittwoch, 23.10.2019, 16:42 Uhr
Nächtlicher Eindruck vom FMO.
Nächtlicher Eindruck vom FMO. Foto: FMO

Insgesamt erhöhen die Fluggesellschaften ihr Angebot ab dem FMO im kommenden Winterflugplan um rund 20 Prozent.

Wien heißt das neue Ziel, das die österreichische Low-Fare-Airline Lauda mit Beginn des Winterflugplans Ende Oktober anbieten wird. Geflogen wird montags, mittwochs, donnerstags und freitags mit einem modernen Airbus A320 mit 180 Sitzplätzen.

Auch Geschäftsreisende können sich freuen: Ab dem 4. November gibt es wieder eine Flugverbindung in die deutsche Hauptstadt mit attraktiven Flugzeiten. Die niederländische Fluggesellschaft AIS Airlines wird jeweils montags bis freitags um 7 Uhr und 17.45 Uhr ab FMO nach Berlin-Tegel fliegen. Rückflüge aus Berlin-Tegel gibt es jeweils um 16 Uhr und 21.05 Uhr. Die Flugzeit beträgt nur gut 70 Minuten. Berlin ist die von den Unternehmen dieser Region mit Abstand am stärksten geforderte Destination.

Bereits seit Anfang September fliegt AIS Airlines vom FMO auch in die dänische Hauptstadt Kopenhagen.

Auch Erholungssuchende finden im FMO-Winterflugplan reichlich Auswahl. Zur beliebten Baleareninsel Mallorca wird die Zahl der Flüge gegenüber dem Vorjahreswinter sogar verdoppelt. Mit Eurowings und Lauda fliegen gleich zwei Fluggesellschaften achtmal pro Woche nach Palma. Mallorca im Winter steht für milde Temperaturen, stressfreie Urlaubstage und vielfältige Möglichkeiten.

Corendon Airlines bedient im kommenden Winterflugplan häufiger die Kanarischen Inseln. Nach Gran Canaria und Fuerteventura startet Corendon Airlines nun zweimal wöchentlich, nach Teneriffa geht es einmal pro Woche.

Des Weiteren bedient Corendon Airlines zweimal wöchentlich die türkische Urlaubsregion Antalya.

Auch mit SunExpress geht es einmal pro Woche an die türkische Riviera.

Ebenfalls aufgestockt werden die Verbindungen zum ägyptischen Badeort Hurghada. Bis zu dreimal wöchentlich fliegen Holiday Europe, Corendon Airlines und FlyEgypt vom Flughafen Münster/Osnabrück ins Land der Pharaonen.

Die Flüge der Lufthansa ab Münster/Osnabrück ermöglichen Fluggästen mehr als 200 weltweite Verbindungen über die Drehkreuze Frankfurt und München. Mit neun täglichen Flügen nach Frankfurt und München bietet die Lufthansa ein Linienstreckennetz ab FMO.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7017880?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Negativrekord statt Befreiung: Preußen Münster spielt 1:1 gegen Eintracht Braunschweig
Die Megachance nach wenigen Sekunden: Heinz Mörschel (beim Schuss) und Luca Schnellbacher hatten hier kein Glück.
Nachrichten-Ticker