MC Liedertafel: Franz-Josef Holthaus ist nun Ehrenvorsitzender
Deitmar ist eine treue Sänger-Seele

Reckenfeld -

Rainer Deitmar gehört seit 65 Jahre dem Männerchor Liedertafel an.

Dienstag, 19.11.2019, 23:11 Uhr aktualisiert: 21.11.2019, 12:10 Uhr
Der Familienabend bot den passenden Rahmen für besondere Ehrungen (von links): Rainer Deitmar, Erwin Reichhardt (Vorsitzender) sowie Helga und Franz Josef Hothaus.
Der Familienabend bot den passenden Rahmen für besondere Ehrungen (von links): Rainer Deitmar, Erwin Reichhardt (Vorsitzender) sowie Helga und Franz Josef Hothaus. Foto: Rosemarie Bechtel

Schwierige Frage: Wen erwähnt man an dieser Stelle nun zuerst? Denjenigen, der ununterbrochen 65 Jahre dem Männerchor Liedertafel Reckenfeld angehört, oder denjenigen, der die Geschicke des Chores 50 Jahre im Vorstand führte?

Beginnen wir, wie es sich gehört, mit dem Ältesten und das ist Rainer Deitmar : Er singt seit 65 Jahren in einem Chor. „Und zwar immer im gleichen, nämlich hier bei uns“, so der Vorsitzende Erwin Reichhardt. Außerdem organisiert der Geehrte seit Jahren die Ausflüge des Chores – und nahm gleich die Gelegenheit wahr, für die nächste Tour im übernächsten Jahr Werbung zu machen. „Dann geht es in den Norden, und dieses Mal für zwei Tage.“

Rainer Deitmar hätte auch offiziell die Ehre auf Verbandsebene erhalten können, doch er zog die Ehrung inmitten seines Chores vor. Den passenden Rahmen da-zu bot der Familienabend, der alljährlich mit Ehepartnern sowie Freunden und Gönnern gefeiert wird.

Der passende Rahmen, um auch Franz-Josef Holthaus für „gefühlt“ 50 Jahre Vorstandsarbeit“ zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen.

Dass es diesem für einen Moment die Sprache verschlägt, hat man eher selten erlebt. „Doch was wäre unser Franz-Josef ohne seine Frau Helga“, fragte Reichhardt und bedankte sich bei ihr dafür, dass sie ihn Woche für Woche hat gehen lassen. „Das habe ich sehr gerne gemacht“, sagte sie lachend und machte damit augenzwinkernd deutlich, dass sie die Zeit alleine durchaus zu genießen wusste.

Für Franz-Josef Holthaus, der sich gerührt angesichts der Ehrung zeigte, ist eine ruhigere Chorzeit angebrochen, als Sänger bleibt er natürlich dem Chor erhalten.

Es ist immer erfreulich, wenn neue Sänger, so wie Herbert Osterbrink und Walter Imhofen, dem Chor beitreten. Mit dem Anstecken der Chornadel war die Aufnahme auch offiziell erfolgt.

Zum Auftakt des Abends mit leckerem Buffet, Musik und Tombola mit vielen gesponserten Preisen aus der Geschäftswelt, gab der Chor drei Lieder zum Besten. Neu im Programm und zum ersten Mal vor Publikum gesungen wurde Herbert Grönemeyers „Mambo“.

Chorleiter Michael Niepel probt dieses und weitere neue Lieder in der folgenden Zeit intensiv mit den Sängern ein, denn „am 28. März geben wir hier im Deutschen Haus unser Konzert“, machte er schon auf den Termin aufmerksam. Geprobt wird an jedem Mittwochabend im Deutschen Haus, neue Interessenten dürfen jederzeit mitmachen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7077152?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
„40 Millionen Euro werden bei Weitem nicht ausreichen.“
Stadion-Debatte im Rat : „40 Millionen Euro werden bei Weitem nicht ausreichen.“
Nachrichten-Ticker