Verkehr
A1 nach Unfall wieder frei

Münster/Greven -

Nach einem Auffahrunfall am Dienstagmorgen ist die A1 zwischen Osnabrück und Münster wieder frei. Das teilte die Polizei Münster auf Twitter mit. Der Unfall hatte für einen sieben Kilometer langen Stau gesorgt. 

Dienstag, 03.12.2019, 09:47 Uhr aktualisiert: 03.12.2019, 11:09 Uhr
Verkehr: A1 nach Unfall wieder frei
Auf der A1 hat sich nach einem Unfall am Dienstagmorgen ein langer Stau gebildet. Foto: Peter Beckmann (Symbolbild)

Wie ein Polizeisprecher berichtete, kam es am Dienstagmorgen gegen 8.50 Uhr zu einem Unfall auf der A1 zwischen Greven und Münster in Höhe des Rastplatzes. In Richtung Dortmund kollidierten auf der linken Spur zwei Fahrzeuge. Da Betriebsstoffe ausgelaufen waren, war auch der rechte Fahrstreifen gesperrt. 

Der Verkehr konnte über den Rastplatz umgeleitet werden. Dennoch kam es zu einem etwa sieben Kilometer langen Rückstau, der sich bis hinter die Anschlussstelle Greven erstreckte. Autofahrer mussten mit einer Verzögerung von 30 Minuten rechnen.

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung des Beitrags erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7107212?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Prognose: Konservative mit absoluter Mehrheit im Parlament
Boris Johnson verlässt mit seinem Hund Dilyn ein Wahllokal in London.
Nachrichten-Ticker