Backpakete gespendet
Plätzchen für Tafel-Kunden

Greven -

76 Backpakete und -tüten konnten Mareike Hehmann, Mitarbeiterin im Grevener Büro der Naber GmbH Versicherungsmakler, und Vivien Krause, Auszubildende beim Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen, jetzt im Namen ihrer Kollegen an die Grevener Tafel übergeben.

Montag, 16.12.2019, 20:48 Uhr aktualisiert: 16.12.2019, 21:00 Uhr
Ingrid Kolling (links) nahm die vielen weihnachtlich gestalteten Spendenpakete entgegen, die ihr Vivien Krause (2.v.l.) und Mareike Hehmann (r.) im Namen der Mitarbeiter der Naber GmbH und von Sahle Wohnen übergaben.
Ingrid Kolling (links) nahm die vielen weihnachtlich gestalteten Spendenpakete entgegen, die ihr Vivien Krause (2.v.l.) und Mareike Hehmann (r.) im Namen der Mitarbeiter der Naber GmbH und von Sahle Wohnen übergaben. Foto: Sahle

Die stolze Anzahl an Zutaten-Paketen ist das Ergebnis einer Sammelaktion, die seit Mitte November in den beiden Unternehmen lief. Ingrid Koling dankte als Leiterin der Ausgabestelle der Tafel für die Hilfe. „Wir leben von Spenden wie dieser. Offenbar konnten wir in den beiden Firmen wieder viele Mitarbeiter erreichen, die uns, unsere Arbeit und unsere Kunden unterstützen wollen. Dafür kann ich allen nur großen Dank aussprechen.“

Die Übergabe fand in den Räumen der Tafel an der Kirchstraße statt. Neben den reinen Backzutaten wie Mehl, Zucker und Margarine hatten etliche Mitarbeiter auch Kaffee, Kakao, Kuvertüre, Streusel oder Nüsse in ihr Paket gelegt. Ins Auge sprangen auch die ansprechenden, weihnachtlich gestalteten Verpackungen vieler Pakete. „Das zeigt, dass hier nicht nur mit dem Portemonnaie, sondern auf persönliche Weise und von Herzen gespendet wurde“, stellte Mareike Hehmann fest, die sich über das rekordverdächtige Resultat bei der inzwischen elften Sammelaktion für die Tafel freute. Die gute Resonanz führt die Mitarbeiterin von Naber darauf zurück, dass bei dieser Aktion etwas Gutes für Mitbürger aus Greven getan wird. „Direkter kann man nicht helfen“, ist sie überzeugt.

In diesen Tagen werden die Backpakete an die Tafel-Kunden weitergegeben. Aktuell sind es 430 so genannter Bedarfseinheiten, die von der Einrichtung versorgt werden. Dahinter stehen rund 1600 Menschen in Greven und Reckenfeld. 34 Ehrenamtliche und vier Ein-Euro-Kräfte halten den Betrieb der Tafel am Laufen und kümmern sich um die Ausgabe von Lebensmitteln, Bekleidung und vielen weiteren Dingen für den täglichen Gebrauch.

Ingrid Koling koordiniert das Team in der Ausgabestelle erfolgreich seit 14 Jahren. „Es ist wichtig, auch an die Mitmenschen zu denken, denen es nicht so gut geht wie vielen von uns“, sagt sie. „Durch unsere Tätigkeit werden sie wahrgenommen, begleitet und unterstützt. Ich danke allen Gebern, die uns mit ihren Spenden helfen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7137444?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker